Neuer Wochenmarkt gestartet

Lebensmittel garniert mit Jazz, Kunst und Kultur.

Neue Produkte und Hersteller kennen lernen, Leckereien verkosten und entspannt bummeln – auf Berliner Wochenmärkten gibt es viel zu entdecken. Abwechslung und Ausgefallenes verspricht nun der neue Zehlendorfer Wochenmarkt, der jeden Samstag von 9 bis 16 Uhr am S-Bahnhof Zehlendorf zwischen Teltower Damm und Postplatz seine Stände öffnet.

Saisonale Angebote

„Wir fangen mit rund 30 Ständen und fünf bis sechs Wagen an und wollen uns dann im nächsten Frühjahr steigern“, erläutert Marktbetreiber Farshad Goja. Dabei sollen ebenso saisonale Elemente dazukommen, zum Beispiel Weihnachtsgänse oder weihnachtliches Kunsthandwerk. „Wir achten besonders auf eine durchgängig hohe Qualität der angebotenen Produkte und auf ihre liebevolle Präsentation“, verspricht Goja. Zu den Händlern der ersten Stunde gehören der Gemüsehändler aus Werder, der Winzer Schäfer-Heinrich aus Heilbronn, der Öko-Hof Axel Szilleweit mit seinen „Teltower Rübchen“ und frischem Obst oder der „Biohof am Jakobsweg“ aus Thüringen mit seinen Gänsen, Hühnern, Eiern und den unter Feinschmeckern beliebten schottischen Highland Rindern. Mit SoLuna Brot und Öl holte der Betreiber den aus der Kreuzberger Markthalle Neun bekannten Kultbäcker nach Zehlendorf. Goja will dabei jedoch keinen reinen Einkaufsmarkt etablieren, sondern den Markt vielmehr mit Kunst, gastronomischen Angeboten sowie zwischen 11 und 14 Uhr mit Live-Bands zum Erlebnis machen. Bei Color your day können dazu die jüngsten Marktbesucher Keramik bemalen. Zwar richtet sich laut Betreiber Goya der Markt in erster Linie an die Bewohner des Bezirks, die auf einen Markt im Zehlendorfer Zentrum bisher verzichten mussten. Durch sein besonderes Flair und Angebot sowie seiner guten Lage direkt am S-Bahnhof Zehlendorf sollen aber auch Berliner und Brandenburger angezogen werden. Nach fast zehn Jahren Planung und einer umfangreichen Standortsuche hat der Teltower Damm damit endlich einen regelmäßigen Wochenmarkt. Der erfahrene Marktbetreiber Goja hatte zuvor schon die Wochenmärkte am Hackeschen Markt und am Mexikoplatz mit initiiert.

Daniel Seeger, Bild: DAVIDS