Offen für Quereinsteiger

Parteien: CDU sucht auch als stärkste Fraktion weiter Impulse von außen.

Tobias Dollase, Vorsitzender der Sportjugend Berlin und Vizepräsident Jugend beim Landessportbund-Berlin, soll neuer Bezirksstadtrat von Reinickendorf für Schule, Familie, Jugend und Sport werden. Am Montag nominierte der erweiterte Kreisvorstand der CDU Reinickendorf den parteilosen Dollase als Kandidaten für das Amt.

Öffnung der Partei

CDU-Kreisvorsitzender, Frank Steffel: „Die CDU Reinickendorf setzt die Öffnung der Partei fort. Es ist unser Selbstverständnis, dass bei uns auch Neu-Berliner, Parteilose, ehemalige Mitglieder anderer Parteien und Experten ohne langjährige parteipolitische Erfahrung eine Chance bekommen, um die beste Politik für den Bezirk zu machen. Dieses Erfolgsmodell setzen wir mit Tobias Dollase fort. Als jahrelanger Fachmann der Sport- und Jugendförderung ist er bestens für die Ressorts Schule, Familie, Jugend und Sport geeignet. Auch in Zukunft werden wir engagierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, politisch mitzuarbeiten.“ Bei der zurückliegenden Berlin-Wahl wurde die CDU Reinickendorf erneut stärkste Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und gewann alle sechs Wahlkreise für das Abgeordnetenhaus.

Neue Herausforderung

Katrin Schultze-Berndt soll Bezirksstadträtin für Bau und Kultur werden. Eine neue Heruasforderung für die studierte Diplom-Verwaltungswirtin. Bisher verantwortete sie den Bereich Schule, Bildung, Kultur. Steffel aber traut ihr die neue Aufgabe zu und freut sich, dass „auch mal eine Frau“ das Bau-Ressort im Bezirk verantwortet. Der 43-jährige Tobias Dollase ist seit 2010 Vizepräsident Jugend beim Landesportbund-Berlin und Vorstandsmitglied der Deutschen Sportjugend. Seit 2002 arbeitet er als Justitiar bei der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Berlin. Dollase studierte Rechtswissenschaften an der Universität Trier und Magdeburg.

Reinickendorfer Weg

Die Öffnung der Partei und Einbindung von Quereinsteigern sei ein Alleinstellungsmerkmal der CDU Reinickendorf, sagt Steffel. Im Abgeordnetenhaus sitzen für Reinickendorf Ost und West erneut der Integrationsexperte Burkard Dregger und Emine Demirbüken-Werner. Beide kommen ursprünglich nicht aus Berlin. Seit 2011 leitet der langjährige Schulleiter des Tegeler Humboldt-Gymnasiums, Dr. Hinrich Lühmann, die BVV als Vorsteher. Der frühere Vorsitzende der Polizeigewerkschaft, Eberhard Schönberg, arbeitete im Verkehrsausschuss.

red/mh, Bild: CDU Reinickendorf