SPD und Grüne mit neuem Personal

Politik. Parteien präsentieren neuen Vorstand.

Die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und SPD in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung haben je eine neue Spitze. Vorsitzender der 13-köpfigen Grünen-Fraktion ist nun Rainer Penk, in der abgelaufenen Wahlperiode der wirtschaftspolitische Sprecher der grünen Bezirksverordneten. Penk ist 51 Jahre alt und selbstständiger Tischlermeister mit eigener Werkstatt im Bezirk. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Grünen Martina Zander-Rade, Annabelle Wolfsturm und Ulrich Hauschild.

Noch mehr Grün

cr_lvs_tesc_43_neue-parteivorstaendePenk übernimmt das Amt von Jörn Oltmann, der laut neuem Amtsträger eine wesentliche Grundlage für den grünen Wahlerfolg am 18. September geschaffen habe. Penk will als Fraktionschef die kommunalen Spitzenkandidaten Martina Zander-Rade und Jörn Oltmann unterstützen, um die Gespräche mit der SPD zur angepeilten Zählergemeinschaft zu einem positiven Ergebnis zu führen. Penk dazu: „Das Wahlergebnis gibt uns die Möglichkeit, mit demnächst zwei Stadtratsämtern den Bezirk noch stärker als bisher mit grüner Handschrift zu gestalten.“ In der stärksten Fraktion SPD ist der bisherige Fraktionsvorsitzende Jan Rauchfuß einstimmig in seinem Amt bestätigt worden. Ebenfalls einstimmig bestimmte die Fraktion vier stellvertretende Vorsitzende. So bleibt Christoph Götz stellvertretender Vorsitzender. Neu in den Fraktionsvorstand gewählt wurden Oliver Fey, Marijke Höppner und Ingrid Kühnemann. Die bisherigen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Annette Hertlein, Melanie Kühnemann und Reinhard Janke schieden zum Ende der abgelaufenen Wahlperiode aus der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg aus und standen nicht erneut zur Wahl.

Gespräche laufen

Bis Ende dieser Woche wollen SPD und Grüne die Gespräche zur künftigen Zählergemeinschaft abschließen, das Bezirksamt soll sich dann am 16. November konstituieren.

red, Bild: imago/Schöning