Patientenfürsprecher gesucht

Wahl: findet durch die Bezirksverordnetenversammlung statt.

Bis Ende November können sich Spandauer Bürger als Patientenfürsprecher der bezirklichen Krankenhäuser und der beiden pflichtversorgenden psychiatrischen Kliniken (Vivantes/Neue Bergstraße für Erwachsene, DRK-Westend für Kinder und Jugendliche) bewerben. Aufgabe der Patientenfürsprecher ist es, Wünsche, Beschwerden und Kritik der Patienten über die medizinische, pflegerische und sonstige Versorgung im Krankenhaus aufzunehmen und diese Anliegen gegenüber dem Krankenhaus beziehungsweise dem -träger zu vertreten. Die Wahl findet durch die Bezirksverordnetenversammlung statt. Es handelt sich um ein Ehrenamt, eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt. Von den Bewerbern wird unter anderem Engagement, Verhandlungsgeschick, Einfühlungsvermögen, selbstbewusstes und konfliktfähiges Auftreten, aktives Zugehen auf die Patienten und Kenntnisse von Beschwerdewegen erwartet, ebenso die Bereitschaft zur Fortbildung. Es wird eine regelmäßige Anwesenheit und die Durchführung einer wöchentlichen Sprechstunde im Krankenhaus erwartet. Wegen des hohen Bevölkerungsanteils an Migranten sind interkulturelle Kompetenzen und/oder Sprachkenntnisse wünschenswert. Bewerbungen mit Passfoto bitte schriftlich.

Weitere Informationen:

Bezirksamt Spandau, Abteilung Soziales und Gesundheit – SozGes PK 7, 13597 Berlin
Telefon: (030) 90279 4037
E-Mail: e.klemm@ba-spandau.berlin.de

aw