Mehr als nur Büros

Adlershof: OfficeLab H1 bietet spezialisierte Produktionsflächen.

Der Berliner Projektentwickler immobilien-experten-ag hat jetzt für das neue OfficeLab H1, dem dritten Neubau auf dem Campus für Gewerbe und Technologie „Am Oktogon“, Richtfest gefeiert. Der Neubau mit rund 3.700 Quadratmetern Nutzfläche vereint Büro- mit hochspezialisierten Produktions- und Serviceflächen. Das Gebäude ist bereits größtenteils vermietet.

Etwa die Hälfte der entstehenden Flächen bezieht nach Fertigstellung die BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, ein Unternehmen der EDAG-Gruppe. Weitere rund 20 Prozent der Nutzfläche sind an die inhabergeführte Laser-Mikrotechnologie Dr. Kieburg GmbH vermietet. „Die Nachfrage nach unserem OfficeLab-Konzept ist erfreulich hoch“, teilt das Unternehmen mit. „Die deutsche Wirtschaft von heute und morgen benötigt Gewerbeimmobilienkonzepte, die verschiedenste und technisch teilweise sehr komplexe Flächen ‚Tür an Tür‘ vereinen. Das ist etwa bei Forschung und Entwicklung oder Vorserienfertigungen essenziell. Ein OfficeLab erfüllt diese Nutzeranforderungen.“

Bereits am 30. September hatte die immobilien-experten-ag. einen ersten OfficeLab-Prototypen nach nur elfmonatiger Bauzeit an die Mieterin Phoenix Contact Cyber Security AG übergeben. Der Neubau in der Richard-Willstätter-Straße 6 in Adlershof verfügt über rund 2.200 Quadratmeter Mietfläche und bietet moderne Büros, hochspezialisierte Produktionsflächen und einen attraktiven Showroom. Im Rahmen des von der immobilien-experten-ag. entwickelten Projekts „Am Oktogon – Campus für Gewerbe und Technologie“ entstehen insgesamt rund 60.000 Quadratmeter Mietfläche für Büro-, Labor-, Produktions-, Service- und Lagernutzung. Das OfficeLab H1 ist der dritte von 13 Neubauten auf dem rund 55.000 Quadratmeter großen Areal.

red/nm, Bild: immexa