Auktion für den guten Zweck

Skulpturen: Buddy Bären kommen unter den Hammer.

Unter der Schirmherrschaft von Marianne Freifrau von Weizsäcker kommt es am 15. November in der Berliner Mercedes-Welt am Salzufer zur nächsten großen Versteigerung von Buddy Bären. Auktionatorin des Abends ist Julia Theurkauf. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Renommierte Künstler wie Elvira Bach, Kani Alavi, Frank Rödel und Sabeth Holland, aber auch Prominente wie zum Beispiel Dennenesch Zoudé, Zohre Esmaeli und Nina Ruge haben für den guten Zweck zum Pinsel gegriffen und Buddy Bären gestaltet, die an diesem Dienstagabend unter den sprichwörtlichen Hammer kommen. Weitere Bären wurden von den Rocklegenden Karat, City und den Puhdys signiert. Der Erlös der Unikate kommt zu hundert Prozent Kinderhilfsorganisationen wie zum Beispiel UNICEF, SOS-Kinderdörfer weltweit, DKJS, Bürgerstiftung Berlin, Menschen helfen!, Buddy Bear Help, Berliner helfen oder auch der Stiftung Fairchance zugute. Alle Kosten der Versteigerung werden von Sponsoren und der Buddy Bär Berlin GmbH getragen. Die zu versteigernden Buddy Bären haben unterschiedliche Größen. Die größten Bären sind zwei Meter groß. Das Mindestgebot liegt hier bei 2.200 Euro. Die einen Meter große Variante der Skulpturen kann ab 850 Euro ersteigert werden. Miniaturen mit einer Größe von 33 Zentimetern gehen ab 200 Euro an neue Besitzer.

Weitere Informationen

Wer Interesse an einer Versteigerung hat, kann per E-Mail Bescheid geben oder sich im Internet direkt anmelden. Dort gibt es auch notwendige Formulare für diejenigen, die zu dem Auktionstermin verhindert sind und trotzdem mitbieten wollen. Wer spontan zur Auktion erscheint, ist ebenso herzlich willkommen.
www.buddy-bear.com
versteigerung@buddy-bear.com

sara, Bild: Marina Bitter