Grüne Smoothies – 3 tolle Tipps für 2017

Im Jahr 2017 wird sich der Trend der gesunden Ernährung weiter fortsetzen, bei dem natürlich auch die Smoothies eine ganz wesentliche Rolle spielen. In einer Großstadt wie Berlin bleibt die ausgewogene Zufuhr von Nährstoffen schließlich schnell auf der Strecke. Aus dem Grund lohnt es sich, einige Tipps zu beachten, die in Zukunft Gold wert sein können. Wie ist es also möglich, die Smoothies noch schmackhafter und gesünder zu gestalten?

Variieren Sie

Es gibt wohl kein anderes Getränk, das eine so große Zahl an unterschiedlichen möglichen Rezepten aufweisen kann, als der Smoothie. Jeder, der sich regelmäßig selbst zuhause die kleine Vitaminbombe zubereitet, verfügt schon über ein eigenes Rezept oder nimmt entsprechende Anpassungen vor. Sie sollten daher versuchen, immer mal wieder die eigene Rezeptur zu verändern und neue Wege mit dem Grünen Smoothie im Jahr 2017 zu gehen. Dies bietet die Möglichkeit, nach wie vor das Interesse am Getränk zu bewahren und es mit Freude zu sich zu nehmen. Der eigenen Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Die Grundlage für die Mixtur sollten jedoch weiterhin grüne und natürliche Zutaten sein, die für den Smoothie so charakteristisch sind. Konnte diese Vorgabe aber erst einmal erfüllt werden, so stehen noch viele weitere Möglichkeiten zur Verfügung, die ausgenutzt werden können.

smoothies-829695_1920Tatsächlich muss dabei nicht jedes Rezept selbst aus den Fingern gesaugt werden, denn niemand erwartet, dass Sie das Rad neu erfinden. Im Internet gibt es auf Seiten wie diese hier die Möglichkeit, neue Rezepte ausfindig zu machen und dadurch vermehrt zu profitieren. Dort wird sogar eine individuelle Beratung angeboten. Viele Kreationen gehen dabei auch exotische und ungewöhnliche Wege, um wieder neuen Schwung in die Mixtur zu bringen. Es gibt dort eine so große Vielfalt zu entdecken, dass es praktisch gar nicht möglich ist, jedes Rezept zu kennen.

Der passende Smoothie zu jeder Jahreszeit

Gerade in den kalten Monaten sind wir auf ein starkes Immunsystem angewiesen, für das auch die richtigen Mikronährstoffe im Körper benötigt werden. Zugleich gibt es hier allerdings saisonbedingt eine deutlich kleinere Auswahl an frischen Lebensmitteln, so wie sie für den Smoothie benötigt werden. Dementsprechend wichtig ist es an der Stelle, den Smoothie stets an die aktuelle Jahreszeit anzupassen. Eine Lösung, die dabei gefunden werden könnte, ist die vermehrte Verarbeitung von gefrorenen Früchten. Diese lassen sich leicht verarbeiten und sind bezüglich der enthaltenen Nährstoffe kaum schlechter, als die frische Konkurrenz. Hinzu kommt der ökologische Aspekt, denn selbst die Kühlung verbraucht weniger Energie, als der Transport von Erntegebieten, die sich auf anderen Kontinenten befinden. Die passende Inspiration kann einen wichtigen Teil dazu beitragen, dass sich der Smoothie zukünftig noch mehr an die aktuelle Jahreszeit anpasst. Wer beispielsweise im Winter nicht auf das übliche Blattgrün zurückgreifen kann, findet im Römersalat oder den Blättern des Kohlrabi immer wieder passende Alternativen. Während der Smoothie im Sommer durch die reichhaltige Auswahl an Früchten eine eher süßliche Note bekommt, wird er in den Wintermonaten dagegen zu einem angenehm herzhaften Erlebnis, das niemand missen möchte und das einen völlig anderen Charakter an den Tag legt.

Einfache Rezepte wählen

Viele Menschen werden sich im Wechsel auf das Jahr 2017 wieder das Ziel einer gesunden Ernährung setzen, in der auch der Smoothie eine wichtige Rolle spielt. Wer unter der Woche zur Arbeit fährt, wird dabei wenig Zeit und Lust haben, in der Küche für den Smoothie zu arbeiten. Zunächst ist es daher wichtig, sich einfache Rezepte zu suchen, die sich mitunter binnen weniger Minuten realisieren lassen und trotzdem zu einem äußerst schmackhaften Ergebnis führen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Rezept des Evergreens, welcher folgende Zutaten beinhaltet:

  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Apfel mit Schale
  • 1 Banane, geschält
  • Saft von 1 Orange
  • 1/4 Avocado, geschält, entkernt
  • 1 Daumenkuppe Ingwer mit Schale
  • 200 ml Wasser

Schnell bietet sich so ein schmackhaftes Rezept, welches reich an vielen Vitaminen ist, die der Körper dringend braucht. Da sich der Smoothie selbst in weniger als zehn Minuten zubereiten lässt, sollte dies selbst im stressigen Alltag kein allzu großes Problem darstellen. Dadurch fällt es leichter, den eigenen Vorsätzen treu zu bleiben und dem Körper so dauerhaft etwas Gutes zu tun. Wer dann Gefallen an der Idee findet, die sich hinter dem Konzept verbirgt, kann zukünftig auch mehr Zeit und Mühe investieren. In jedem Fall stehen genügend Möglichkeiten zur Verfügung, die nur noch darauf warten, voll ausgenutzt zu werden.

red, Bilder: CC0-Lizenz / pixabay