Büromieten steigen stark an

Adlershof: Höherer Anstieg als in der Innenstadt.

Laut einer aktuellen Studie von Bulwiengesa hat der Stadtteil Adlershof in den vergangenen Jahren als Teilmarkt für Berliner Büroimmobilien an Attraktivität gewonnen. Demnach steigen die Mieten überdurchschnittlich. So ist die Gewerbespitzenmiete in den vergangenen fünf Jahren um 40 Prozent auf 14,50 Euro pro Quadratmeter und die Durchschnittsmiete um 29 Prozent gewachsen. Hingegen konnten die Citylagen im selben Zeitraum einen Anstieg der Spitzenmiete um lediglich 17 Prozent und einen Anstieg der Durchschnittsmiete um rund 22 Prozent verbuchen. „Die steigenden Mieten in Adlershof spiegeln die zunehmende Beliebtheit des Standortes wider“, sagt Mareike Lechner, Vorstand der immobilien-experten-ag. Trotzdem seien die Mieten im Vergleich zur Innenstadt immer noch vergleichsweise günstig.

red