Neubau in Köpenick

Wohnungsbau: Richtkranz für 90 Stadt und Land-Mietwohnungen.

In Köpenick hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land vor wenigen Tagen den Richtkranz für 90 Mietwohnungen gehoben. In gefragter Wohnlage nahe historischer Altstadtstrukturen entsteht Am Amtsgraben 2-8 und dem Allendeweg 9-15 eine neue vier- bis sechsgeschossige Wohnanlage mit 50 Tiefgaragenstellplätzen. Alle Wohnungen haben unterschiedliche Größen und verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse, hochwertige Böden in Holzoptik sowie Bäder mit Badewannen oder bodengleiche Duschen. Für die Außenanlagen ist die Schaffung eines neuen Spielplatzes geplant. Stadt und Land will mit dem Neubauvorhaben auch bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung schaffen und anbieten, im Rahmen einer guten sozialen Durchmischung für unterschiedliche Nachfragegruppen.

Für rund 20 Prozent der neuen Wohnungen hat die Wohnungsbaugesellschaft Fördermittel gemäß Wohnungsbauförderungsbestimmungen 2015 (WBF 2015) beantragt, um entsprechend günstige Wohnungen für 6,50 Euro pro Quadratmeter monatlich anbieten zu können. Über alle Neubauwohnungen der Stadt und Land beträgt der Förderanteil rund 30 Prozent. Für die frei finanzierten Wohnungen wird eine monatliche Nettokaltmiete von durchschnittlich 9,50 Euro pro Quadratmeter kalkuliert. In Treptow-Köpenick verfügt das kommunale Wohnungsunternehmen bereits über rund 10.600 Wohnungen, in denen rund 21.000 Menschen zu Hause sind. Rund 1.000 Wohnungen befinden sich derzeit im Bau. Insgesamt will die Stadt und Land ihren Bestand bis zum Jahr 2026 um 15.000 auf 54.000 Wohnungen erhöhen. Das schlüsselfertige Bauträgerprojekt wird von der mittelständischen Schrobsdorff Bau AG ausgeführt und soll im nächsten Jahr fertig gestellt werden. Nach der Übergabe der fertigen Wohnungen an die Stadt und Land im Herbst 2017 startet die Vermietung.

red, Bild: Werner Popp