Elena ist die Schönste in Deutschlands Osten

In der Mitte: Gewinnerin Elena Kamperi

Als Miss Spandau gewann die Reinickendorferin den Titel.

Die Schönste Frau des Ostens kommt aus Reinickendorf! Die neue Miss Ostdeutschland 2018 in der Version der MGC Miss Germany – Corporation heißt Elena Kamperi, kommt aus Tegel und baut derzeit noch in der Oberstufe des Gabriele-von-Bülow Gymnasiums an ihrem Abitur. Mit einem nur hauchdünnen Vorsprung von gerade mal zehn Punkten gewann die Reinickendorferin ihren Titel vor der 22 jährigen Krankenschwester Melanie Jamni aus Rostock bei der Wahl im Hotel Wyndham Garden WISMAR in Gägelow. Den dritten Platz sicherte sich Franzine Mischka aus Leipzig. Die Teilnehmer hatten sich aus den Vorwahlen in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen für diese Wahl qualifiziert.

Entschieden hat diese Wahl eine illustre Jury, die sich unter anderem auch den bisherigen Schärpenträger, dem Mister Ostdeutschland 2017 Paul Müller, Miss Ostdeutschland 2017 Patrycja Kupka sowie Miss Mecklenburg-Vorpommern 2017 Johanna Wilhelmine Nedel zusammensetzte. In drei Durchgängen hatten sich die 18 Schönheits-Talente an diesem Abend der Jury präsentiert. Abendmode, Kurzinterview-Runde und Bademode hießen die traditionellen Programmpunkte, die dabei helfen sollten, die Schönsten der Schönen aus dem deutschen Osten zu bestimmen. „Ich habe versucht, mich ganz normal zu präsentieren. Vielleicht gab das sogar den Ausschlag bei der Siegerkür“, sagte die 18-jährige Schülerin in einem Pressestatement nach der Wahl zur Miss Ostdeutschland.

Ihr Abitur will Elena Kamperi im übernächsten Jahr ablegen. Bis dahin soll das Modeln wie bisher nur eine nebengeordnete Rolle in ihrem Leben spielen. Danach könnte sie sich auch eine Profi-Modelkarriere vorstellen. Das Architekturstudium steht dennoch weiterhin ganz oben in ihrer Lebensplanung.

Nächste Herausforderung

Die gerade mal 16-jährige Reinickendorferin, die als Hobbys Proträtzeichnen, Fitnesstraining und Volleyball angibt, wird nun am Missen Camp in Fuerteventura teilnehmen und hofft, im Finale Ende Februar den Titel der Miss Germany gewinnen zu können. Mit dem Titelgewinn zur Miss Ostdeutschland erhält Elena Kamperi noch eher bescheidene Preise: Auf ein Zahnbleaching, ein Fotoshooting sowie jeweils zehntägige Beauty-Camps im Europa-Park Rust und auf Fuerteventura darf sich die Schülerin schon freuen.

Bei den Männern konnte übrigens Lokalmatador Johannes Meyer aus Wismar den Titel des Mister Ostdeutschland in seine Heimatstadt holen. Johannes ist 20 Jahre alt und arbeitet als KFZ-Mechatroniker.

Stefan Bartylla, Bild: MGC