Hier ist Union einmal spitze

Der fairste Zweitligist der vergangenen Saison kommt aus Köpenick

Der 1. FC Union Berlin war in der vergangenen Spielzeit 2017/2018 die fairste Mannschaft der 2. Bundesliga und kann sich über ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro freuen.

Mit Respekt

Die Eisernen werden damit von der Deutschen Fußball Liga (DFL) für ihr respektvolles Auftreten gegenüber den Gegnern und den Schiedsrichtern ausgezeichnet. In die Wertung fließen neben Gelben und Roten Karten auch das Verhalten von Offiziellen und Publikum mit ein.

Ehrung für alle

Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung” freut sich Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin. „Wir können sportlich nur erfolgreich sein, wenn wir respektvoll miteinander umgehen. Das gilt sowohl für unsere Mannschaft auf dem Rasen als auch für alle neben dem Platz und auf den Rängen”.

Das mit dem  ersten Platz verbundene Preisgeld wird in ein Projekt im Nachwuchsbereich der Eisernen fließen.

Text Redaktion, Bild