Lieblingsfilme im City Kino Wedding

Favourites Film Festival kommt wieder in den Wedding.

Toronto, Venedig, Cannes – und Wedding. Zumindest einmal im Jahr kommt der Glanz der großen Filmfestspiele auch in den Norden Berlins. Bereits zum achten Mal findet an diesem Wochenende und noch bis zum 23. September das Favourites Film Festival Berlin statt.

Vielseitige Filme

Austragungsort ist erneut das City Kino Wedding, Müllerstraße 74. „Die internationalen Festivallieblinge, die im diesjährigen Programm des Favourites Film Festival laufen, haben uns vor allem durch ihre Vielschichtigkeit und erzählerische Kraft beeindruckt. Wir sind gespannt auf den Austausch mit den Besuchern und den eingeladenen Regisseurinnen Marina Stepanska (Falling) und Fien Troch (Home) und freuen uns, alle auf dem achten Favourites Film Festival Berlin zu sehen“, erklären die Kino-Betreiberinnen Anna Jurzik und Paula Syniawa. An allen Festivaltagen ist das Publikum dazu aufgerufen, die gezeigten Filme des Hauptprogramms auf Stimmzetteln zu bewerten.

Gewinner küren

Der Gewinner wird am letzten Festivaltag noch einmal gezeigt. Welcher Film gewonnen hat, wird am Abend des 22. September bei der Favourite Shorts Night, auf Facebook und auf fffberlin.de verkündet. Am 22. September erwarten Kino-Besucher aber auch noch weitere Programmpunkte. Um 16 Uhr wird der Film Wallay gezeigt, um 17.30 Uhr folgt die Vorstellung des belgischen Films „Home“ mit anschließender Gesprächsrunde mit der Regisseurin Fien Troch. Nach der Favourites Short Night um 22 Uhr findet dann die Festivalparty statt. Am 23. September, um 17 Uhr, wird noch einmal der Gewinnerfilm des „Berlin’s Favourite Awards“ gezeigt. Ab 16.30 Uhr gibt es bereits Sekt und Kuchen für alle. Nach dem Festival geht das Programm im City Kino Wedding dann ganz gewohnt weiter.

Die Tickets

Tickets für die einzelnen Veranstaltungen können auf der Festivalwebsite reserviert oder auf der Kino-Homepage gekauft werden. Ein Einzelticket kostet 6,50 Euro, ein Dreier-Ticket 16 Euro. Festivalbesucher, die Arbeitslosengeld II beziehen, sich in einem laufenden Asylantragsverfahren befinden oder mit einem Duldungsstatus in Deutschland leben, sind vom Eintritt befreit. Sie können an der Kasse Bescheid sagen.

Datum: 22. September 2018, Text: Redaktion, Bild: Sophie-Gruber