Wasserspielplatz wird erst 2019 in Hohenschönhausen gebaut

Ausschreibung für die Grünfläche bislang erfolglos

Leider kann der Wasserspielplatz im Quartierspark Neubrandenburger Straße in diesem Jahr nicht mehr hergestellt werden. Es hat sich bei der Ausschreibung dieser Baumaßnahme keine Firma für die Ausführung der Arbeiten beworben. Nachfragen ergaben als Begründung, dass die Fachfirmen derzeitig stark ausgelastet sind.

„Die Planungen für den Wasserspielplatz werden nunmehr im kommenden Jahr umgesetzt. Die benötigten Mittel werden vom Bezirksamt zur Verfügung gestellt. Eine erneute Ausschreibung für den Bau findet noch 2018 statt. Ich hoffe, dass wir in einem zweiten Anlauf Fachfirmen finden, die den Bürgerwunsch umsetzen“, erläuterte der für Grün- und Spielflächen zuständige Bezirksstadtrat, Wilfried Nünthel (CDU) in dieser Angelegenheit.

Aufgrund mehrfach geäußerter Bürgerwünsche wurden für den Neubau einer Wassersprühanlage im Quartierspark Neubrandenburger Straße zusätzliche Haushaltsmittel in Höhe von 200.000 Euro für das Haushaltjahr 2018 bewilligt.

Die Planung wurde mit den Anwohnern im Juli 2018 besprochen, sodass diese aktiv und gezielt gewünschte Spielgeräte auswählen konnten. Die bauliche Umsetzung sollte noch im Jahr 2018 erfolgen, da die Gelder bis Ende des Jahres kassenwirksam werden. Nunmehr hat das Bezirksamt festgelegt, dass die Gelder auch im Jahr 2019 für die bauliche Umsetzung bereitstehen werden.

 

Datum 189.10. 2018, Text: red, Bild: Stefan Bartylla