Mörderisch spannende Tage

Krimimarathon in diesem Jahr mit Skandinavien-Special und vielen Veranstaltungen.

„Kalter Regen fällt auf den Asphalt. Das Licht der Straßenlaternen spiegelt sich in den Pfützen. Nebel kriecht durch die menschenleeren Straßen. November. Wird Zeit, dass der Krimimarathon kommt.“ Und er kommt gewaltig in diesem Jahr, mit einem Skandinavien-Special. Das kündigt Dr. Patrick Baumgärtel, Festivalleiter und Vorsitzender des Lesekultur e.V., an.

Berlinweite Highlights

Zum neunten Mal präsentiert der Krimimarathon Berlin-Brandenburg zwischen dem 5. und 18. November an verschiedenen Orten dem interessierten Publikum aktuelle Werke der Kriminalliteratur. Die diesjährige Ausgabe des Krimimarathons steht vor allem unter dem Stern des nordischen Krimis. Einige der besten isländischen, norwegischen, schwedischen, finnischen und dänischen Krimiautoren sind eingeladen, dem Publikum ihre neuesten Werke vorzustellen. Aber auch nach Osten richtet sich der Blick: Zum ersten Mal findet eine Lesung grenzübergreifend statt, im polnischen S?ubice, jenseits der Oder. Darüber hinaus haben die Berliner und Brandenburger auch diesmal wieder Gelegenheit, 84 bekannte und weniger bekannte Autoren zu erleben, die nahezu alle Spielarten der Spannungsliteratur bedienen. Zu den bekannteren mögen zählen: Sebastian Fitzek, Elisabeth Herrmann, Michael Tsokos, Viveca Sten, Arne Dahl, Klaus-Peter Wolf, Bernhard Aichner, Max Bentow, Axel Petermann und Marc Raabe.

Die Schauspieler Adele Neuhauser und Michael Schwarzmaier lesen aus fremden und eigenen Werken. Zu den Lesungen in Buchhandlungen, Bibliotheken, Landesvertretungen, Hotels, Restaurants, Cafés, Museen, Theatern, Repräsentanzen, Galerien, Schlössern und Autohäusern gesellt sich nicht nur ein spielerischer Krimi-Ermittlungsabend in der Bertelsmann-Repräsentanz, sondern auch der verfilmte polnische Polit-Krimi „Ein Körnchen Wahrheit“, der in Anwesenheit des Autors Zygmunt Mi?oszewski gezeigt wird. Der aktuelle Preisträger des Deutschen Krimipreises, Andreas Pflüger, liest aus seinem prämierten Krimi „Niemals“. In Premierenlesungen stellen Autoren zum ersten Mal überhaupt ihre neuesten Krimis und Thriller vor. 

Größtes Krimifestival in der Region

„Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit, um das Festival auch ein neuntes Mal auferstehen zu lassen und wünsche uns allen mörderisch schöne und spannende Tage“, sagt Baumgärtel. Das größte Krimifestival der Region kooperiert mit dem Lesefestival des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Berlin-Brandenburg „Stadt Land Buch“ (10. bis 18. November). Das diesjährige Programm ist auch hier auf die nordischen Länder ausgelegt. Termine in allen Bezirken und Infos zu Reservierungen gibt es im Netz.

Datum: 3. November 2018, Text: Redaktion, Bild: Thinkstock/iStock/noipornpan