Advent im Kiez: Tradition und Kunsthandwerk

Diese Adventsmärkte locken in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Er ist wohl einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte Berlins: auch in diesem Winter öffnet der Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg am 26. November wieder seine Tore. Rund 250 internationale Anbieter verwandeln den Ehrenhof dann wieder in ein weihnachtliches Ensemble. Dazu gibt es einige Termine für große und kleine Besucher: am 6. Dezember schaut wie in jedem Jahr der Nikolaus vorbei und spendiert süße Geschenke und leckere Naschereien. Eintritt frei. Geöffnet bis zum 26. Dezember.

Am Breitscheidplatz

Ähnlich traditionell und festlich geht es seit dieser Woche auch auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche zu. An rund 200 Ständen und Weihnachtshäuschen auf dem barrierefreien Weihnachtsmarkt gibt es viel zu entdecken. Neu ist in diesem Jahr das Sicherheitskonzept, das unter anderem die Sperrung der Straßen für den Verkehr sowie mobile Poller, Gitterkörbe und Betonsperren vorsieht. Geöffnet bis zum 6. Januar.

Viel Kunsthandwerk

Aber auch abseits der großen Weihnachtsmärkte gibt es im Bezirk einige Veranstaltungen und kleinere Märkte, die einen Besuch wert sind. Am vierten Adventswochenende etwa lockt ein kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt unter dem Namen „Weihnachten im Westend“ in die Preußenallee. Am 22. und 23. Dezember stellen Künstler ihr Handwerk vor und verkaufen ihre selbst gefertigten Waren vor Ort – von Keramiken über Malereien und Schmuckstücken bis zu Spielzeug und Kleidung.

Sozialer Weihnachtsmarkt

Am 8. Dezember, 12 bis 17 Uhr, findet im Klausenerplatzkiez wieder der „Soziale Weihnachtsmarkt“ des Vereins Goldnetz statt. Weihnachtliches Ambiente, Handwerkskunst, Geschenkideen wie Taschen, Dekorationen, Kleinmöbel, Spielzeug und Schmuck aus unzähligen Materialien – das alles finden Besucher auf dem Klausenerplatz. Die ersten 100 Gäste erhalten zudem ein kleines Geschenk. Der Markt richtet sich vor allem an Personen mit weniger als 1.000 Euro Nettoeinkommen monatlich.

Gemeinschaft im Fokus

Am 8. und 9. Dezember lohnt sich auch ein Besuch des weihnachtlichen Markts vor dem Bröhan-Museum, Schlossstraße 1a. Organisiert vom „Kiezbündnis Klausenerplatz“ steht dabei wie im jeden Jahr das Zusammenleben von Menschen verschiedener Generationen, Nationalitäten und Weltanschauungen im Fokus. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: jeweils 13 bis 18 Uhr.

Datum: 8. Dezember 2018, Text: Redaktion: Bild: Thinkstock/iStock/Victoria Kotov