Büros für die Zukunft

Das City Carré I am Ostbahnhof heißt jetzt Easton House und hat einen Coworking-Anbieter als neuen Großmieter gewonnen.

Easton House steht nun an der Fassade des ehemaligen City Carré I am Ostbahnhof (Koppenstraße 93/Lange Straße 31). Im Jahr 2016 kaufte die Art-Invest Real Estate das Büro-, Geschäfts- und Hotelensemble. 50 Millionen investiert das Unternehmen in den Siebengeschosser. Jetzt wurde ein neuer Großmieter für das Gebäude bekannt gegeben.

Mehrwert schaffen

8.500 von insgesamt 44.000 Quadratmetern werden ab sofort vom Coworking-Anbieter Design Offices gepachtet. Die Laufzeit beträgt 15 Jahre. Design Offices wird nach der Fertigstellung ein komplettes Bauteil vom Erdgeschoss bis zum 6. Obergeschoss sowie Großteile der Erdgeschossfläche. Es ist der fünfte Standort des Unternehmens in Berlin mit flexiblen Office- und Coworking-Flächen, Tagungs- und Event-Flächen sowie einem Café. Darüber hinaus wird es drei Dachterrassen geben, die gebucht werden können. Die ersten Flächen stehen bereits zur Verfügung. Michael Schmutzer, Geschäftsführer von Design Offices: „Im Easton House nutzen wir unsere langjährige Erfahrung und Innovationskraft, um Büros der Zukunft zu entwickeln. Friedrichshain ist dabei ideal, um unser Konzept zu realisieren, mit dem wir auch den Bestandsmietern und benachbarten Unternehmen einen Mehrwert bieten, da jeder unser Angebot flexibel buchen kann.“

Hohe Aufenthaltsqualität

Im Easton House bleiben 22.000 Quadratmeter beim ehemaligen Eigentümer und jetzigen Hauptmieter Commerzbank. Weitere Bestandsmieter sind das Novum Hotel und Netto. Die Vermietung der verbleibenden Flächen stehe nun im Vordergrund, teilt die Art-Invest Real Estate mit. Optisch soll die rote Klinkerfassade künftig in einem modernen Anthrazit erstrahlen. Auch das 26 Meter hohe, gläserne Atrium wird nach vollzogener Umgestaltung wieder einen Blickfang darstellen. Lena Brühne, Niederlassungsleiterin der Art-Invest Real Estate in Berlin, erklärt: „Uns ist es wichtig, im Easton House mit der Kombination aus attraktiven Büroflächen, einem Café, einem Nahversorger sowie einem Vier-Sterne Hotel eine hohe Aufenthaltsqualität für alle Besucher zu schaffen. In den freien Büroflächen schaffen wir für Design Office eine moderne Arbeitsumgebung mit flexiblen Raumangeboten für heutige New-Work-Konzepte und -Anforderungen.“

Datum: 17. Dezember, Autor: red, Bild/Visualisierung: Art-Invest Real Estate