Mehr Platz für Schulsport

In der Eisenzahnstraße gibt es jetzt eine Dreifachsporthalle.

Rund zwei Jahre wurde gebaut, nun ist die neue Dreifachsporthalle an der Eisenzahnstraße fertig. Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (CDU) und Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) kamen genauso wie Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) zur feierlichen Eröffnung und Schlüsselübergabe der neuen Sporthalle. Der Neubau wurde durch die Finanzierung in Höhe von rund fünf Millionen Euro im Sondervermögen der Infrastruktur der Wachsenden Stadt (SIWA) 2015 ermöglicht. Die Planung basiert auf einem Vorentwurf des Fachbereichs Hochbau, der bereits im Jahr 2009 erstellt wurde.

Das Projekt

„Es ist gut, dass das Abgeordnetenhaus durch SIWA die Umsetzung solch nachhaltiger Projekte finanziell ermöglicht. Daneben brauchen wir aber auch die Spielräume zur Gewinnung von genügend Fachkräften in unserer Serviceeinheit Facility Management“, so Schruoffeneger. Gemeinsam möchten sich die zukünftigen Nutzer der Dreifachsporthalle, die Schüler und Lehrkräfte der Otto-von-Guericke-Schule, der Katharina-Heinroth-Grundschule sowie der Annie-Heuser-Schule und die Vertreter der Sportvereine mit einem sportlichen Festprogramm bedanken, so der Bezirksstadtrat weiter. Das Gebäude in der Eisenzahnstraße ist seit langer Zeit der erste Sporthallen-Neubau in Wilmersdorf.

Datum: 18. Dezember 2018, Text: Redaktion, Bild: Thinkstock/iStock/Wavebreakmedia