Ratgeber: Finanzcheck zum Jahresende

Aufgrund ihrer angespannten finanziellen Situation sind zahlreiche Verbraucher in Deutschland gezwungen, ihr Konto dauerhaft zu überziehen. Für einen Dispokredit müssen jedoch hohe Zinsen bezahlt werden.

Finanzielle Belastungen reduzieren

Dispokredite zählen zu den teuersten Finanzprodukten, die bei Banken beantragt werden können. Der Grund für das hohe Zinsniveau liegt in der Flexibilität, die es den Bankkunden ermöglicht, einen Überziehungskredit abhängig vom Eigenbedarf in Anspruch zu nehmen und wieder zurückzuzahlen. Wenn das Bankkonto im Minus ist, werden Dispo- und Überziehungszinsen fällig. Der Dispositionskredit, der eine begrenzte Überziehung des Kontos ermöglicht, wird meist in Höhe von zwei bis drei Monatsgehältern gewährt. Für Überziehungen innerhalb des festgelegten Rahmens gilt der vereinbarte Dispozinssatz. Falls das Bankkonto weiter überzogen wird, fallen zusätzliche Überziehungszinsen an, oft um mehrere Prozentpunkte höher sind.

Fachleute raten bei dauerhaft überzogenem Konto zu einer Umschuldung. Weitere Informationen zu Umschuldungsmöglichkeiten von Ratenkrediten, Dispokrediten und Ratenkäufen finden sich hier. Ein Kreditvergleich anhand eines Kreditrechners erleichtert die Suche nach der passenden Umfinanzierung. Dabei lohnt es sich, bei mehreren Banken ein Kreditangebot anzufragen, um die günstigsten Zinsen zu erhalten. In verschiedenen Situationen können Umschuldungsmaßnahmen sinnvoll sein und eine Ersparnis von Hunderten Euro ermöglichen. Bei einem bestehenden Darlehen mit sehr hohen Kreditzinsen kann sich die Umschuldung aufgrund der niedrigeren Zinsen lohnen. Der aktuelle Kredit wird durch ein neues Darlehen mit deutlich niedrigeren Zinsen abgelöst, sodass die Höhe der monatlichen Belastung sinkt.

Ein Dispokredit ist teuer und deshalb nur kurzfristig zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses geeignet. Für größere Anschaffungen eignet sich ein Ratenkredit, dessen Zinsen erheblich niedriger sind. Da ein Ratenkredit jedoch in monatlichen Raten abbezahlt werden muss, sollte auf eine bezahlbare Ratenhöhe geachtet werden. Der Leitzins der EZB liegt seit einigen Jahren auf einem Rekordtief. Investitionen sind deshalb preiswerter als zuvor und Banken sind in der Lage, am Kapitalmarkt günstig Darlehen aufzunehmen und diese dann mit niedrigen Zinsen an die Kunden weiterzugeben.

Verbindlichkeiten innerhalb bestimmter Fristen ausgleichen

Wirtschaftlich ist eine Umschuldung sowohl für Unternehmen und Privatpersonen, die regelmäßig einen Dispositionskredit in Anspruch nehmen müssen, um Rechnungen zu bezahlen, sinnvoll. Durch einen günstigen Ratenkredit können Zinseinsparungen zwischen drei und sieben Prozent erzielt werden. Durch die Umschuldung verändert sich auch die Laufzeit eines Kredits oder es besteht die Möglichkeit, diese zu verändern und den Rückzahlungs-Zeitraum zu verlängern oder zu verkürzen. Eine kürzere Kreditlaufzeit führt zu höheren Monatsraten, während eine längere Laufzeit die Höhe der monatlichen Belastung reduziert. Allerdings kann durch die Vereinbarung einer kürzeren Laufzeit auch Geld gespart werden.

Ideal ist eine Umschuldung zur Schuldenkonsolidierung, wenn aufgrund mehrerer kleiner Ratenkredite die Übersicht über die eigene Finanzsituation erschwert wird. Wenn die finanziellen Mittel nicht ausreichen, um innerhalb einer Monatsfrist alle fälligen Verbindlichkeiten zu begleichen, kann eine Umschuldung helfen. Dadurch können mehrere Beträge zu einer einzigen Kreditsumme zusammengefasst werden, sodass jeden Monat nur eine einzige Rate fällig wird. Vor einer Umschuldung sollte zunächst geklärt werden, ob bestimmte Ablösungsfristen bei der Umwandlung bestehender Kredite einzuhalten sind. Anhand der Höhe der noch vorhandenen Restschuld lässt sich der Umfang des neuen Kredits, der zur Weiterfinanzierung notwendig ist, berechnen.

Da eine Umfinanzierung nicht selten mit zusätzlichen Kosten durch eine vorzeitige Kreditablösung verbunden ist, sollten Vor- und Nachteile einer Umschuldung genau kalkuliert werden, damit sich die Aufnahme eines neuen Darlehens lohnt.

Bild: Pixabay/nattanan23