Spandauer Schülerfirma im Höhenflug

Bundesweiter Öko-Gründerpreis würdigt fair produzierte T-Shirts und Tassen.

Der erste Preis des StartGreen@School Award geht in diesem Jahr nach Spandau: Die an der Carlo-Schmid-Oberschule beheimatete Schülerfirma Schmids Druck Studio bedruckt und vertreibt T-Shirts, Tassen und Taschen, die aus ökologischer und fairer Erzeugung stammen.

Und nach Ansicht der Jury mit einigem wirtschaftlichen Erfolg. Die Auszeichnung ist mit 1.500 Euro dotiert. Die Preisverleihung fand kürzlich im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ im Bundesumweltministerium statt.

Die Schülerfirma will vor allem die Textilindustrie nachhaltiger gestalten. Daher sind die Textilien alle fair hergestellt und bestehen aus Biobaumwolle und recycelten Garnen. Beim Drucken kommt Flex- oder Flockfolie zum Einsatz. Seit ihrer Gründung setzt sich die Schülerfirma daher intensiv mit ökologischen und sozialen Problemen der Textilindustrie auseinander. „Mit unseren nachhaltigen Textilien wollen wir aktiv dazu beitragen, bessere Arbeitsbedingungen und faire Löhne zu schaffen und die Umweltstandards der Produkte zu verbessern“, heißt es in einer Selbstauskunft.

Noch motivierter

Zu kaufen gibt es die bedruckten Produkte in der Carlo-Schmid-Oberschule oder im Online-Shop. Die Zielgruppen sind vor allem Schüler, Lehrer und Eltern der Schule sowie Vereine und Firmen. Das Team besteht aus 15 Schülern der neunten und zehnten Klassen mit dem Wahlpflichtfach Arbeitslehre und aus sieben weiteren Schülern der Arbeitsgemeinschaft aus den Jahrgängen acht bis zwölf. „Die Auszeichnung ist ein weiterer Motivationsschub für die Schüler, aber auch für unseren Fachbereichsleiter, der die Schülerfirma betreut“, sagt Schulleiterin Bärbel Pobloth. Mit Stolz verweist sie darauf, dass Schmids Druck Studio zuvor bereits einige Preise gewonnen hatte. So zum Beispiel vor drei Jahren den Förderpreis für Praktisches Lernen. Bei dem bundesweitem Wettbewerb „fairknüpft“ sprang der bundesweite Publikumspreis heraus.

Beim deutschlandweiten „Start-up-Teens Businessplan-Wettbewerb“ landeten die Mädchen und Jungen unter den ersten zehn Besten. Und 2017 zählten sie zu den zehn Finalisten des StartGreen@School Award. Die Ausrichtung der Schülerfirma deckt sich mit den Gütesiegeln „faire Schule“ und „Berliner Klimaschule“, die die Bildungseinrichtung in der Lutoner Straße in Staaken seit einigen Jahren trägt.

Start-ups fördern

Der StartGreen Award ist eine Initiative des Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit und soll Gründern der Green Economy den Rücken stärken. Er unterstützt innovative Start-ups im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit und macht sie sichtbar. Der „Community Preis“ für die grüne Gründerszene wurde dieses Jahr in den Kategorien Gründungskonzepte, Start-ups sowie Energie der Zukunft vergeben. Mehr zu Schmids Druck Studio und zum StartGreen Award gibt es hier.

Datum: 21. Dezember 2018. Text: Redaktion. Bild: Rolf Schultes