Puppenspiel mit Echse in der ufaFabrik

Michael Hatzius vereint Comedy mit Kabarett und setzt auf Improvisation.

Für ihre Fans ist die Echse längst ein Guru. Das Reptil voll Erfahrungen, Geschichten und Weisheit legt uns die Karten auf den Tisch. Vollständig erleuchtet und bestens ins Licht gerückt durch den mehrfach ausgezeichneten Puppenspieler Michael Hatzius, der gekonnt in der Aura des großmäuligen Reptils zu verschwinden scheint. Vom 11. bis 13. Januar gibt sich der beliebte Künstler in der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, erstmalig mit seinem Programm „Echsoterik“ die Ehre.

Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie mobben sich Schweine? Was sucht ein Kamel auf dem Halm einer Zecke? Das sind nur einige Fragen aus einem tierischen Kosmos, der unserem gar nicht so unähnlich scheint. Das Publikum ist eingeladen zu einer humorvollen Audienz mit offenem Herzen und großer Klappe, bei der gern auch der Zuschauer selbst im Mittelpunkt der Betrachtung steht. So darf man sich auf „echsquisite“ Improvisationen freuen.

Denn am meisten reizt Michael Hatzius der direkte Kontakt mit dem Publikum, das Entstehen von Erlebnissen aus den Energien des Moments, eine frei assoziierte Erzählweise, die Improvisation mit den Zuschauern. Autonom, intensiv und kompromisslos. „So erobere ich seit einiger Zeit vor allem mit meiner Figur ’Die Echse’ die Welt von Comedy und Kabarett“, sagt Hatzius. Die Vorstellungen am Freitag und Samstag beginnen um 20, am Sonntag um 19 Uhr. Tickets und weitere Infos gibt es hier.

Datum: 9. Januar 2019, Autor: red, Bild: Christine Fiedler, Paul Jackel