Lesenacht an der Tram M8

 Marzahner Orte laden zu Autorentreffen am 19. Januar ein.

Unter dem Fontane-Motto „Genieße mit Phantasie! Wer die beste Phantasie hat, hat den größten Genuss“ laden 0912Kulturschaffende und literaturbegeisterte Marzahn-Hellersdorfer und weit Gereiste am 19. Januar zur dritten „Lesenacht an der M8“ ein. An vier Orten werden jeweils ab 19 Uhr Texte aus Büchern verschiedener Autoren zu ausgewählten Themenbereichen vorgestellt. Die Leseorte selbst liegen alle nur wenige Minuten Fußweg von einer Haltestelle der Straßenbahn-Linie M8 in Marzahn entfernt.

Je drei Dichter lesen in 45-minütigen „Appetithäppchen“ aus ihren Lieblingswerken. Es besteht nach jedem „Leseschnipsel“ die Möglichkeit, den Leseort während einer 30-minütigen Pause zu wechseln oder einfach beim Thema zu bleiben.

An allen Leseorten werden neben erfrischenden und schöngeistigen Getränken auch Bücher zum Kauf angeboten. Einige Verlage stellen Ausschnitte ihres Programms vor. Das Lehmhaus Alpha II in der Schorfheidestraße 52, circa 200 Meter von der Haltestelle Ahrensfelde/Stadtgrenze entfernt, bietet „Flotte Verse und Kurzgeschichten“. In der ADTV Tanzschule Sieglinde Kotzur in der Havemannstraße 17 a, die rund 300 Meter von der Haltestelle Barnimplatz entfernt liegt, wird zur Kriminacht geladen. In der Golferia Berlin, Wittenberger Straße 50, 250 Meter nahe der Haltestelle Niemegker Straße, gibt es eine „Erotische Nacht“, und der Felix-Punkt-Club in der Schwarzburger Straße 10, rund 300 Meter von der Haltestelle Wuhletalstraße entfernt, offeriert „Satire zur Nacht“. Zu den lesenden Autoren gehören unter anderem Frank Nußbücker, Frank Reiner Schurich, Anke Ilona Nikoleit, Lysette Hellbach und Ralf Nachtmann. In die Programmabläufe an den jeweiligen Orten sind um 20 Uhr, um 21.15 Uhr und um 22.30 Uhr Pausen zu Ortswechsel für das Publikum eingebaut.

Die Tickets

Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt zwölf Euro und gilt für alle vier Orte. Karten gibt es an allen genannten Leseorten. Weitere Informationen wie Programmablauf und genauere Inhalte zu den Lesungen finden sich auch auf der Aktionsseite der Veranstaltung.

www.lesenacht-an-der-m8.de

Datum: 14. Januar 2019, Text und Bild: Stefan Bartylla