Alle Infos zur Grünen Woche

Vom 18. bis 27. Januar lockt die Internationale Grüne Woche wieder auf das Messe-Areal.

„Tervetuloa“ heißt es in diesem Jahr auf der Internationalen Grünen Woche. Denn das diesjährige Partnerland der Messe ist Finnland. Der erste nordische Hauptpartner der Grünen Woche präsentiert sich in Halle 10. Über 80 Unternehmen aus ganz Finnland zeigen dann ihre Produkte und Dienstleistungen – alles unter dem Motto „Aus der Wildnis“. Aber auch in den anderen Hallen der Agrarmesse gibt es viele Aussteller und Veranstaltungen. Vertreten sind in diesem Jahr 1.700 Aussteller und Fachleute aus verschiedenen Bereichen der Land-, Forst- und Fischwirtschaft sowie des Gartenbaus.

Besucher-Infos

Vom 18. bis 27. Januar werden wieder hunderttausende Besucher erwartet: 2018 waren es insgesamt 400.000. Zehn Tage lang sind die Türen täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte für die Messe kostet regulär 15 Euro, ermäßigt für Schüler und Studenten sind es zehn Euro. Außerdem gibt es wieder ein vergünstigtes Happy-Hour-Ticket – gültig von Montag bis Freitag ab 14 Uhr, das ebenfalls zehn Euro kostet. Die Karten sind wie in den vergangenen Jahren online oder an der Tageskasse erhältlich. Die Tickets gelten zugleich für das vom 24. bis 27. Januar stattfindende internationale Pferdemesse „Hippologica“, im Hippodrom, Halle 25.

Die Anreise

Besucher der Grünen Woche nutzen am besten die umliegenden Stationen des öffentlichen Nahverkehrs (U-Bahnhöfe: Kaiserdamm, Theodor-Heuss-Platz, S-Bahnhöfe: Messe Nord/ICC und Messe Süd) oder die Shuttlebusse des Messe-Veranstalters. Außerdem stehen Parkplätze rund um das Messegelände für Autofahrer zur Verfügung.

Datum: 13. Januar 2019, Text: Redaktion, Bild: Messe Berlin GmbH