Spielplätze sind großartige Kiezinseln

Ein Verein engagiert sich für Freizeitflächen und lädt zum Beteiligungsworkshop.

Seit Sommer vergangenen Jahres versucht der Verein Kiezinseln endlich frischen Schwung in die lange vernachlässigte Entwicklung und Sanierung von Spielplätzen in Pankow zu bringen. Was mit dem Engagement für den Duseke-Spielplatz begann, führte inzwischen zu einem Kooperationsvertrag mit dem Bezirk.

Apropos: Im Rahmen der Neugestaltung der Spielfläche im Florakiez lädt der Verein in Kooperation mit dem Bezirksamt am 23. Januar, 16 Uhr, in die Kita Pankower Wichtel, Dusekestraße 14, ein. Neben der konkreten Vorstellung der derzeitigen Planungen gibt es noch allerhand offene Fragen und Flächen, die gemeinsam mit den Kindern, Jugendlichen und Eltern diskutiert werden sollen.

Geplant sind weiterhin Vorträge über die Bedeutung von Inklusion auf öffentlichen Spielplätzen sowie über bauliche Aspekte, die vor allem junge Besucher zum Bewegen und Entdecken anregen sollen. Neben der Entwicklung des Duseke-Spielplatzes initiierte der Verein Kiezinseln eine Online-Umfrage über die Bedürfnisse der kleinen Pankower Spielplatz-Nutzer. Mehr als 250 Erwachsene, Kinder und Jugendliche beteiligten sich daran. „Die meisten Kinder wollen auf den Spielplatz – auch im Winter. Deshalb ist ihnen am wichtigsten, dass die gesperrten Spielplätze schnell öffnen“, so Anke Tiedt von den Kiezinseln.

Ihr Vereinskollege Christoph Weyl ergänzt: „Überrascht hat uns die unaufgefordert große Resonanz zum Thema Verkehr: Die Pankower Familien wollen viel mehr Verkehrsberuhigung für sichere Wege zu Spielplätzen und Schulen.“ Bei der Übergabe der Umfrage-Ergebnisse erklärte der zuständige Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn (Die Grünen), dass die Ergebnisse sehr hilfreich seien, um bei der Sanierung der Pankower Spielplätze zielgerichtet vorzugehen.

Datum: 20. Januar Text: Manfred Wolf Bild: KOMPAN Play Solution/Kiezinseln e.V.