Kandidaten bekommen ihr Fett weg

Erfolgreiche Auftaktwoche für unsere Kandidaten.

Erfolgreich abnehmen mit dem Berliner Abendblatt, radio B2 Deutschlands Schlager-Radio (UKW 106,0) und Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski – dass das funktioniert, zeigen unsere diesjährigen Kandidaten bei „Vier gegen die Pfunde“.

Die Pfunde purzeln

Sarah Rusch aus Biesdorf hat in nur einer Woche 1,5 Kilo Fett verbrannt, bei Julia Kern aus dem brandenburgischen Küstriner Vorland sind es zwei Kilo weniger und Michael Neß aus Köpenick hat 2,6 Kilo Fett verloren. „Alle haben ausschließlich Fett verbrannt und keine Muskelmasse und Wasser verloren. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass später kein Jojo-Effekt eintritt“, erklärt Daniela Kielkowski.

Stoffwechsel ankurbeln

Absoluter Spitzenreiter ist Emil Ebert. Der 18-Jährige aus Pankow hat sage und schreibe vier Kilo abgespeckt. „Ich bin richtig stolz auf mich“, freut sich Emil, und weiter: „Meine Eltern unterstützen mich aber auch sehr, sei es beim Einkaufen der Nahrungsmittel oder bei deren Zubereitung.“ Ob Brot zum Frühstück, 1,5 Kilo Obst und Gemüse über den Tag verteilt oder Nüsse – der zwei Meter große Schüler muss richtig reinhauen, um Fett zu verlieren. „Alle Kandidaten müssen mehr essen als gewohnt, um ihren Stoffwechsel zum Laufen zu bringen“, sagt Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski.

Auch bei Michael Neß geht es mit dem Gewicht bergab, während seine Laune an Fahrt aufnimmt: „Meine Hosen fangen sogar an zu rutschen“, lacht der 48-jährige Köpenicker. „Ich hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht“. Wenn es nach Ernährungsmedizinerin Kielkowski geht, könnte es bei ihm sogar noch besser laufen: „Bei Michael ist der Stoffwechsel noch nicht ganz aufgewacht. Das dauert noch ein paar Tage“, ist sich Kielkowski sicher. Bis es so weit ist, muss er sich, wie die anderen Kandidaten auch, penibel an den Ernährungsplan halten.

Technische Unterstützung

Die hauseigene Körperkonzepte-App hilft ihnen dabei. Mit dem Smartphone haben sie alle Infos rund um Lebensmittel und Rezepte sprichwörtlich in ihrer Hosentasche immer dabei. Dabei muss keiner von ihnen hungern. Im Gegenteil, alle vier sind über die Menge, die sie essen müssen, ziemlich verblüfft.

Datum: 31. Januar 2019 Text: Heiner Harke Bild: Stefan Bartylla