Schülerensembles präsentieren sich zu den 21. Theatertagen

Mädchen und Jungen aus dem Bezirk wetteifern um die Auszeichnung des „Goldenen Vorhangs”.

Zwischen dem 18. und 22. Februar zeigen Schüler am Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium, Allee der Kosmonauten, zu den 21. Theatertagen der Marzahn-Hellersdorfer Schulen wieder jeden Tag ihre einstudierten Stücke, Performances und Szenen unterschiedlicher Entwicklungsstufen.

Eröffnet werden die Theatertage am 18. Februar, 14 Uhr, durch die Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau. Bis 22. Februar folgen die Aufführungen. Mit Stücken wie „Medea“, „Die schöne Helena“, „Katzelmacher“ und „Der Absturz“ präsentieren die Schüler-Ensembles des Otto-Nagel-Gymnasiums, des Tagore-Gymnasiums, des Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums, des Victor-Klemperer-Kollegs und des Max-Planck-Gymnasiums ihre Arbeiten der vergangenen Monate. Start der nachmittäglichen Aufführungen ist immer um 14 Uhr, Aufführungsschluss ist jeweils um 18.10 Uhr. Jeder kann die Theatertage als Zuschauer genießen.

Der Besuch ist durch Unterstützung des Bezirkes kostenfrei. Schulklassen sind herzlich eingeladen, sollten sich aber bitte vorher über das Sekretariat telefonisch anmelden. Die Platzzahl ist lieder auf 199 Zuschauer begrenzt. Der genaue Spielplan findet sich auf der Schulhomepage des Wilhelm-von- Siemens-Gymnasiums. Am 22. Februar, ab 18 Uhr, findet die Prämierung der Theatergruppen und Aufführungen statt. Die Theatertage werden gefördert durch den Projektfonds für Kulturelle Bildung in Marzahn-Hellersdorf.

Weitere Programmdetails finden sich unter folgendem Link:

Werner von Siemens Gymnasium

Datum: 9. Februar 2019, Text: Redaktion, Bild: Bodo Orejuela