Naturheilkunde setzt Innovationen für Medikamente

Die Bedeutung der Phytotherapie für die moderne Medizin.

Anzeige

Schon seit Jahrtausenden ist die medizinische Wirkung von Blättern, Wurzeln und Blüten bekannt und schafft es Krankheiten damit zu heilen. Doch hat die Phytotherapie erst vor wenigen Jahren den kompletten Durchbruch in Deutschland geschafft. Vor allem in Berlin folgen immer mehr Menschen dem Trend der Phytomedizin. Mit Kräutertees und spirituellen Kräften hat die Phytotherapie allerdings wenig gemeinsam. Heutzutage stehen die hochwirksamen pflanzlichen Arzneien und Medikamente in Konkurrenz mit der Pharmaindustrie, die vor allem auf die chemische Zusammensetzung von Medikamenten setzt.

Die Naturheilkunde und Naturwissenschaft hat seit Anfang des 21. Jahrhunderts einen gewaltigen Sprung erlebt. Sehr viel exakte Naturwissenschaft steckt heutzutage in der modernen Phytotherapie. So schaffen es vor allem pflanzliche Produkte für neue medizinische Fortschritte und Behandlungsoptionen zu sorgen. Doch worum handelt es sich eigentlich genau bei der Phytotherapie? Und welche Vorteile können sich durch die alternative Heilkunde im Vergleich zu chemischen Medikamenten ergeben?

Diese und weitere Fragen haben wir für Sie im folgenden Ratgeber geklärt. Dabei erhalten Sie einen Überblick über die neusten Innovationen der Phytotherapie für die moderne Medizin.

Wobei handelt es sich um Phytotherapie?

Pflanzen besitzen enorme Heilkräfte. So ist es kein Wunder, dass sich die Phytotherapie im Laufe von vielen Jahrhunderten stetig weiterentwickelt hat und heutzutage in einer sehr ausgereiften Form dafür sorgen kann, dass verschiedene Erkrankungen, Bakterien und Viren bekämpft werden. Denn die moderne Medizin bedient sich heute immer öfter von den Fortschritten der Naturheilkunde. Pflanzliche Wirkstoffe werden in Verbindung mit innovativer Wissenschaft und neusten technischen Fortschritten zu sehr wirkungsvollen Medikamenten für die Humanmedizin. Immer mehr phytotherapeutische Medizin findet mittlerweile einen Weg in die Behandlungsmethoden von Ärzten und Medizinern.

Welche Vorteile ergeben sich für die Medizin?

Anders als chemisch zusammengesetzte Medikamente gelingt es durch die Phytomedizin sehr viel verträglichere medizinische Produkte und Medikamente auf den Markt zu bringen. Viele Kulturen setzen nur auf die Vorteile einer phytotherapeutischen Behandlungsmethode und ermöglich es so nicht nur Medizin zur Vorbeugung von Krankheiten zu entwickeln, sondern auch zur akuten Behandlung einzusetzen.

Welche Vorteile gibt es für Patienten?

Präparate, die aus Pflanzen gewonnen werden, sind um einiges verträglicher als chemisch hergestellte Medikamente und Arzneimittel. Die Zahl der Allergiker in Deutschland ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen, so dass es durch die Phytomedizin ein alternativer Behandlungsweg besteht. Viele Unverträglichkeiten chemischer Medikamente können durch pflanzliche Wirkstoffe ersetzt werden und haben denselben Erfolg bei der Behandlung. So vertrauen immer mehr Menschen den mittlerweile sehr wirkungsvollen Präparaten aus der Naturheilkunde.

Bild: Pixabay/monicore