Jetzt heißt es mehr essen und Gewicht halten

„Vier gegen die Pfunde 2019″ mit Berliner Abendblatt und radioB2 bringt Stoffwechsel in Schwung.

Drei Wochen ist es jetzt her, dass Julia, Emil, Sarah und Michael angetreten sind, um mit dem Berliner Abendblatt, radio B2 Deutschlands Schlager Radio (UKW 106,0) und Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski, ihre lästigen Pfunde los zu werden. Alle Kandidaten sind wohl auf – außer Emil. Den hat die Grippe erwischt. Er liegt jetzt erst einmal flach und ist nächste Woche wieder mit dabei.

Für Michael geht es jetzt in die sogenannte Erhaltungsphase. Nachdem er sage und schreibe 6,5 Kilo Körperfett ab und ein Kilo Muskelmasse aufgebaut hat, muss er jetzt nach wochenlanger proteinreicher Kost bei den Kohlenhydraten kräftig zulangen. Drei Vollkornbrötchen zum Frühstück und 250 bis 300 Gramm Nudeln zum Mittag, wahlweise auch 300 bis 400 Gramm Kartoffeln stehen jetzt bei ihm auf dem Ernährungsplan. „Ich weiß gar nicht wie ich das alles schaffen soll“, fragt sich der 48-jährige Grafiker aus Berlin-Köpenick.

Rotwein erlaubt

Essen muss er die Mengen aber in jedem Fall. „Es ist wichtig nach einiger Zeit wieder normal zu essen“, erklärt Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski. „Wenn der Körper zu viel Fett auf einmal verliert, neigt er dazu, wieder schneller Fettreserven anzulegen “, so die Ärztin. Abends darf Michael aber noch nicht zu Kohlenhydraten greifen. Zwei Gläser Rotwein sind aber erlaubt.

Bei Sarah kommt der Stoffwechsel jetzt auch in Fahrt. Bei ihr hat es ein bisschen länger gedauert. Insgesamt hat sie jetzt aber schon 3,5 Kilo reines Körperfett verloren – und es werden immer mehr. „Ich war von Anfang an sehr ungeduldig und bin jetzt froh, dass ich jetzt endlich auch meine ersten Erfolge sehe“, freut sich die 32-jährige Reederin aus Biesdorf.

Durch zahlreiche Diäten hatte sich ihr Stoffwechsel etwas stärker festgefahren als bei den anderen Kandidaten. Auch Julia dürfte wie Michael jetzt schon wieder zu den geliebten Kohlenhydraten greifen. Über vier Kilo reines Körperfett hat sie verloren. Sie will aber noch etwas abnehmen. Deshalb hat sie ihre Reduktionsphase um eine Woche verlängert. Wie es weitergeht, nächste Woche im Berliner Abendblatt und auf radio B2.

Datum: 14. Februar 2019 Text: Heiner Harke Bild: Stefan Bartylla