Mit einfachen Methoden die Umwelt schonen

5 umweltfreundliche Tipps für den Alltag.

Anzeige

Deutschland bleibt weiterhin Spitzenreiter in Europa, was die Müllproduktion angeht. So werden in einem durchschnittlichen Haushalt mehr als 200 Kilogramm Müll im Jahr produziert. Das Thema Umweltverschmutzung und Konzepte zum Schonen der Umwelt gewinnen allmählich weiter an Stellenwert in der Gesellschaft. So ist der Umweltschutz ein sehr aktuelles Thema in Deutschland.

Viele Verbraucher interessieren sich nun aktiv dafür weniger Müll zu verursachen und die Umwelt zu schützen. Somit hat sich das Umweltbewusstsein vieler Menschen in Deutschland drastisch verändert. Wer die Umwelt schonen möchte und nach effektiven Methoden sucht, ist hier genau richtig. Denn im Folgenden erhalten Sie fünf Tipps, mit denen es möglich wird die Umwelt auf ganz einfache Weise zu schonen.

Tipp 1: Beim Einkauf auf recyclingfähige Verpackung achten

Vor allem beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt lässt auf ganz einfache Weise die Umwelt schonen. Denn der meiste Müll, der in einem deutschen Haushalt produziert wird, entsteht durch Verpackungsabfälle. Hier haben Verbraucher die Möglichkeit direkt beim Einkauf darauf zu achten wie die gewünschte Ware eingepackt ist. Natürlich möchte man so wenig Verpackungsmüll wie möglich produzieren, allerdings geht es auch nicht ganz ohne eine Verpackung.

Um mit einem positiven Gefühl für die Umwelt einkaufen zu gehen, empfiehlt es sich auf recyclingfähige Verpackungen zu setzen. Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung hat dafür die Vakanz auf dem Markt erkannt und die Nachfrage der Verbraucher mit einem flächendeckenden Sortiment für recyclingfähige Verpackungen bedient. Auf diese Weise gelingt es aktiv gegen die gigantischen Müllberge der Welt anzugehen und die Ressourcen der Umwelt bewusst zu nutzen.

Tipp 2: Weniger Müll im Alltag produzieren

Es gibt eine Menge Produkte und Lebensmittel, die eigentlich keine Verpackung benötigen. Der Umwelt zuliebe sollte man beim Einkauf ein Auge auf unnötige Verpackungen werfen. Obst und Gemüse in Folie und Karton sind zwar hübsch präsentiert, allerdings handelt es sich hierbei um eine unnötige Müllproduktion. Wer die Zeit hat, sollte sein Obst auf dem Wochenmarkt oder direkt beim Gemüsehändler um die Ecke kaufen, um lose Früchte und Gemüse einkaufen zu können.

Tipp 3: Das Auto einfach mal stehen lassen

Die Umwelt schonen und den Körper fit machen, gelingt indem man das Auto einfach mal stehen lässt. Wenn der tägliche Weg zu Arbeit oder Universität nicht allzu weit entfernt, sollte man sich bei schönen Wetter überlegen auch einmal auf das Auto zu verzichten und auf das Fahrrad zu steigen.

Tipp 4: Intelligent heizen

Auch beim Heizen wird es möglich die Umwelt zu schützen und zugleich die Haushaltskasse zu schonen. Wer intelligent heizt, schafft es für mehr Energieeffizienz im Haushalt zu sorgen. Hierbei gilt es das Heizen mit einer Zeitschaltuhr nur dann einzustellen, wenn man sich voraussichtlich in den verschiedenen Zimmer aufhält. Ebenso gilt es die Räume regelmäßig zu lüften, um für eine optimale Wärmeverteilung zu sorgen.

Tipp 5: Wasser einsparen

Wer Wasser sparen will, schafft dies kinderleicht mit gewöhnlichen Regentonnen oder Wassertanks. Das jährliche Blumengießen mit Regenwasser ermöglicht es den Wasserverbrauch um bis zu 20 Prozent zu reduzieren.

Pixabay: silviarita