Online-Portal grundlegend modernisiert

Pankow: Kultur- und Tourismusmarketing startet gemeinsam mit visit Berlin ein Pilot-Projekt

Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten (Foto: Museum in der Kulturbrauerei), Hotels und Pensionen – Pankow zeigt Besuchern die schönsten Plätze des Bezirks neben dem Touristenmagnet Prenzlauer Berg. Im Rahmen des neuen Tourismuskonzepts hatte die Wirtschaftsförderung des Bezirksamts Projektmittel eingeworben, um das modernisierte Online-Portal zu starten.

Zudem erhielt das Kultur- und Tourismusmarketing „tic“ Unterstützung unter anderem von der Marketingagentur visit Berlin. Laut tic-Chefin Stefanie Gronau befindet man sich derzeit in Phase eins. „Erstes Ziel war es, die Seite für alle Endgeräte kompatibel zu machen.“ Seit dem Launch des ursprünglichen Tourismus-Portals im Jahr 2006 wurde dies nicht mehr aktualisiert. Umso wichtiger war es daher, die Verbindung zwischen den Angeboten in Pankow und den Besuchern herzustellen.

Stetiges Wachstum

„Dafür mussten die technischen Voraussetzungen erst geschaffen werden.“ Jetzt wird mit Schnittstellen gearbeitet. „Das bedeutet, wenn auf unserer Website etwas eingepflegt wird, taucht es auch bei visit Berlin auf“, erklärt Gronau. So soll die Reichweite stetig wachsen. Zudem ist das Online-Portal ein Pilotprojekt, das künftig auch anderen Bezirken die Möglichkeit gibt, sich besser zu vernetzen.

Das gilt ebenso für alle Bürger oder Organisatoren von Veranstaltungen. „Das neue Portal ist als Pankower Plattform gedacht, das davon lebt, dass sich möglichst viele daran beteiligen“, unterstreicht Gronau. Auf der Internetseite finden Nutzer und Anbieter unter dem Reiter „Home“ den Button „Beitrag einreichen“. Dort können sich auch Einzelhändler und Gastgeber eintragen.

„Bisher gab es auf der Seite ein Hotelverzeichnis, das eher einer Adressenliste glich. Das soll mit dem neuen Portal jetzt alles ansprechender werden und vor allem interaktiver.“

Datum: 20. Februar 2019 Text: Karin Reimold Bild: Stiftung Haus der Geschichte/Christoph Petras