Das große Fett-weg-Finale

Vier gegen die Pfunde 2019 mit Abendblatt und radio B2: Kandidaten haben richtig abgespeckt.

Fünf Wochen ist es her, dass sich Julia (vorne rechts im Bild), Emil (links), Sarah (vorne links) und Michael (rechts) zum ersten Mal getroffen haben. Seitdem haben sie zusammen mit dem Berliner Abendblatt, radio B2 Deutschlands Schlager-Radio (106,0 UKW) und Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski (hinten im Bild) richtig abgespeckt. Tagelang mussten die vier Kandidaten sich proteinreich ernähren. Mozzarella, Quark, Joghurt und mageres Fleisch bestimmten über Wochen den Ernährungsplan. Ganz auf Kohlenhydrate mussten sie aber nicht verzichten. Zu Brot und Hülsenfrüchten durften sie schon greifen. Der Erfolg lässt sich sehen: Julia hat fünfeinhalb Kilo Fett verbrannt, bei Emil sind es sieben Kilo, bei Sarah vier und Michael hat sieben Kilo reines Körperfett verloren. Jetzt essen alle wieder normal und müssen zu vielen Kohlenhydraten wie Brot, Nudeln, Kartoffeln und Reis greifen, um den Stoffwechsel am Laufen zu halten. Was alle gemeinsam haben: Sie essen mehr als vorher.

Julia muss sich an die Menge, die sie tagtäglich essen muss, noch gewöhnen. Das viele Vollkornbrot zum Frühstück, die Massen an Nudeln oder Kartoffeln zum Mittag: „Manchmal muss ich mich richtig zwingen, um alles auch wirklich aufzuessen“, sagt die 43-jährige Kauffrau. Julia pendelt extra aus dem Küstriner Vorland nach Berlin, um sich wöchentlich in der Praxis von Daniela Kielkowski wiegen und ihren Stoffwechsel vermessen zu lassen. Sie fühlt sich schon viel vitaler und macht Ausdauersport auf ihrem Hometrainer. In der Diät hat sie übrigens 1,2 Kilo Muskelmasse aufgebaut.

Stoffwechsel läuft

Ausdauersport ist neben der richtigen Ernährung auch für Sarah das A und O, wenn es darum geht, ihre persönliche Traumfigur zu erreichen. Bisher hatte sie dreimal in der Woche Kraftsport gemacht – frei nach dem Motto, wer viele Muskeln hat, verbrennt auch viel Fett. Ein Trugschluss, wie Daniela Kielkowski weiß: „Muskeln verbrennen Fett ausschließlich dann, wenn man Ausdauersport macht“, sagt die Ärztin. Anfangs hatte Sarah Probleme, ihren Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Zahlreiche Diäten haben im Vorfeld dazu geführt. Jetzt läuft er richtig gut. Auch sie greift jetzt verstärkt zu Kohlenhydraten, scheut sich hier aber immer noch, weil sie denkt, dass sie zunimmt.

Ähnlich wie Julia hat Sarah während der Diätphase Muskelmasse aufgebaut – ganz ohne Krafttraining. Auch Emil muss viel mehr essen als vorher. Neben dreimal täglich Kohlenhydrate darf er sogar jeden zweiten Tag zu Süßigkeiten greifen. Der 18-jährige Schüler aus Pankow misst rund zwei Meter und verfügt von Natur aus über einen sehr hohen Grundumsatz. Rund 3.600 Kalorien verbraucht sein Körper am Tag. Diese muss er auch zu sich nehmen, damit sein Stoffwechsel nicht wieder herunterfährt. Alles in allem ist der junge Mann zufrieden mit seinen Abnehmerfolgen. „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich überhaupt einmal ein paar Kilos im Leben verloren habe.“ Bei Michael, dem vierten im Bunde, läuft die Fettverbrennung ausgezeichnet. Seit zwei Wochen isst er wieder normal und darf auch zu Süßigkeiten greifen. Dass man in der Erhaltungsphase trotzdem abnehmen kann, dafür ist er der beste Beweis. Trotz Nudeln, Kartoffeln und seiner geliebten Schokolade hat er in der vergangenen Woche 1,1 Kilo Fett verloren. Wie seine drei Mitstreiter will auch er in den kommenden Wochen mehr Fett verlieren, mindestens noch sieben Kilo.

Außer Konkurrenz

radio B2-Morgenmoderator Normen Sträche fehlte es an Motivation auch nicht. Zusammen mit Emil, Sarah, Michael und Julia hat er sage und schreibe viereinhalb Kilo Fett verbrannt. Eine tolle Leistung für den Radiomann. „Zusammen mit so großartigen Kandidaten ist es mir nicht schwergefallen, von den Pfunden herunterzukommen“, sagt Normen. Er ist in jedem Fall auch im nächsten Jahr wieder mit dabei, wenn es heißt „Vier gegen Die Pfunde“, Abnehmen mit dem Berliner Abendblatt, radio B2 und Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski.

Abnehmen mit App

Mit der hauseigenen App der Praxis Körperkonzepte hat Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski immer die volle Kontrolle über die Abnehmerfolge ihrer Patienten. Beim diesjährigen Bewerbungsverfahren für „Vier gegen die Pfunde“ kam die App erstmals zum Einsatz. Mit ihrer Hilfe können Emil, Sarah, Julia und Michael genau kontrollieren, welche Lebensmittel sie am Tag gegessen hatten und welche sie noch zu sich nehmen müssen.

Datum: 01. März 2019, Text: Heiner Harke, Bilder: Stefan Bartylla