Ein Blick hinter die Kulissen des Humboldt Forums

Podiumsdiskussion zur geplanten Berlin Ausstellung im Nikolaiviertel.

Am 6. März, 18 Uhr, lädt das Museum Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz, zu einem kostenlosen Podiumsgespräch zur anstehenden Berlin-Ausstellung im Humboldt Forum. Die Ausstellung auf der Beletage des Schlosses wird in diesem Jahr in Kooperation des Stadtmuseums Berlin und der Kulturprojekte Berlin GmbH fertig gestellt. Die Frage, wie die Welt Berlin beeinflusst, aber auch, wie Berlin auf die Welt wirkt, wird dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln und im Zusammenhang heute und zukünftig gesellschaftlich relevanter Themen beleuchtet. Dabei werden Dialogmöglichkeiten mit und zwischen den Besuchern geschaffen. Was werden wir in der Ausstellung erleben?

Welche Rolle spielen das Land Berlin und das Stadtmuseum Berlin im Humboldt Forum? Darüber sprechen Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke), Stadtmuseumschef Paul Spies und Moritz van Dülmen von Kulturprojekte auf dem Podium und stehen dem Publikum Rede und Antwort. Manfred Rettig, ehemaliger Stiftungsvorstand Berliner Schloss, wird das Gespräch moderieren. Der Förderverein des Stadtmuseums Berlin hat die Reihe der öffentlichen Foren in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum ins Leben gerufen, um die Öffentlichkeit möglichst früh in die Pläne und Entwicklungen im Märkischen Museum und in der Umgebung einzubeziehen. Das erste Forum befasste sich mit der,Neuaufstellung des Märkischen Museums und des Marinehauses, das zweite und dritte hatten das Museumsquartier am Köllnischen Park zum Thema. Mehr Infos online.

Datum: 2. März 2019, Text: Redaktion, Bild: SHF / Stephan Falk