Wasserschaden am U-Bahnhof Paracelsus-Bad

BVG kündigt Instandsetzung noch in diesem Quartal an.

Ein offenkundiger Wasserschaden und entsprechende Schmutzstellen am U-Bahnhof Paracelsus-Bad haben zuletzt den Verkehrsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf beschäftigt. Die SPD-Fraktion fragte nach den Ursachen dafür, dass der gut frequentierte Bahnhof entlang der U8 an vielen Stellen einen so „verwaschenen“ Eindruck macht.

Ursache gefunden

Die BVG betonte einem Bericht der SPD-Fraktion zufolge, dass der Wasserschaden der entsprechenden Fachabteilung bekannt und zuletzt auch umfangreich untersucht worden sei. Als Ursache konnte dabei eine undichte Dichtungsfuge identifiziert werden, durch die Wasser eindringen kann. Diese Dichtungsfuge war zunächst provisorisch mit einer Ablaufrinne gesichert worden. Den Sanierungsaufwand schätzt die BVG als ziemlich umfangreich ein, und die Reparatur wird wohl auch mit Sperrungen im Straßenverkehr verbunden sein.

Besserer Eindruck

Da gegenwärtig keine negativen Auswirkungen für die Fahrgäste und für den U-Bahn-Verkehr bestehen, sei eine Sanierung, auch infolge von sehr umfangreichen Vorplanungen, erst in zwei Jahren vorgesehen, so die BVG. Damit der Bahnhof aber in der Zwischenzeit etwas besser aussieht als derzeit, habe die BVG eine Instandsetzung noch in diesem Quartal versprochen, heißt es aus der SPD-Fraktion.

Datum: 10. März 2019. Text: Redaktion. Bild: Phaeton1/Commons Wikimedia