Der “Zauberkönig” hat wieder geöffnet

Nach Umzug an die Herrfurthstraße bietet der Kultladen wieder alles rund ums Zaubern.

Seit 1884 gibt es den Zauberkönig, ein absoluter Neuköllner Kultladen. Bis Ende 2018 waren Freunde des anspruchvollen Zauberns Stammkunden an der Hermannstraße 94. Dann die Kündigung des Vermieters. Der Laden musste dicht machen. Aber seit dem 11. März ist er wieder da – in frisch renovierten, gemalerten und gezimmerten Räumlichkeiten an der Herrfurthstraße 6a/Ecke Weisestraße.

Zaubertricks und Fachsimpelei

Auf spannende und nervenaufreibende Monate, geschuldet der Frage, wie die perfekte Lösung nach dem Auszug aus der Hermannstraße aussehen konnte, schaut das Zauberkönig-Team rund um Karen German und Kirsi Hinze zurück. Doch nun ist es geschafft. Die Eröffnung wurde gebührend gefeiert, sogar Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel war mit von der Partie. Und er durfte Eberhard Bärmann, dem Vorsitzenden des Vereins Zauberfreunde Berlin dabei assistieren, mit etwas Zaubersalz zwei riesige Bäume aus dem Nichts wachsen zu lassen. Auch andere Zauberer waren zur Eröffnung gekommen und trotz fehlendem Eröffnungsprogramm langweilten sich die Besucher nicht. Wer Lust verspürte, konnte etwas zaubern. Viele Hobbyzauberer fachsimpelten auch einfach ganz ausgelassen.

Große Auswahl

Im neuen Laden findet sich das gewohnte Sortiment für allerlei Magie, darunter Materialien für Kartentricks, Bühnenillusionen, Seilzauberei sowie Zauberkasten für Einsteiger und Fortgeschrittene. Auch Scherzartikel, Spielwaren, Kostüme und Dekorations-Artikel gibt es im Sortiment. Folgende Öffnungszeiten gelten ab sofort: montags bis samstags, jeweils von 11 bis 19 Uhr. Die Website wird derzeit überarbeitet.

Datum: 16. März, Text: Sara Klinke, Bild: Thinkstock/iStock/suslik83