Friedrichshain: Spirituelle Ausstellung in der Galerie im Turm

Besucher können ein Geständnis ablegen oder entgegennehmen.

Nachdem die vergangene Ausstellung „Fat Femme Furious“ in der Galerie im Turm ganz Berlin in Aufregung versetzt hat, geht es jetzt mit einer neuen Überraschung ebendort, am Frankfurter Tor 1, weiter.

Gezeigt wird ab sofort und noch bis zum 5. Mai „Confessionale“. In ihrem Werk beschäftigt sich Künstlerin Viviana Druga mit religiösen und spirituellen Ritualen, mit Formen der Beichte und Reinigung sowie dem Sakralen im Allgemeinen. Inspiriert von den Bildwerken rumänisch-orthodoxer Kirchen sind großformatige Installationen entstanden. Die Galerie im Turm wird zu einer imaginären Kapelle. Ein offener Beichtstuhl dient als zentrale skulpturale Arbeit, anhand derer konventionelle Vorstellungen von Schuld und Sühne verhandelt werden. Besucher sind dazu eingeladen, wahlweise ein Geständnis abzulegen oder entgegenzunehmen.

Welche Bedeutung haben Rituale in zeitgenössischen Lebenswelten? Welchen Status hat das Sakrale? Welches Potential hat der Akt des Gestehens für die Überwindung persönlicher und kollektiver Traumata? Wie kann die Beichte fernab einer patriarchalen Machthierarchie selbstermächtigend umgedeutet und angeeignet werden? In „Confessionale“ geht es um spielerische Formen der Kommunikation und um Erfahrungen von Schuld, Scham, Trauma und Heilung. Die Ausstellung entwickelte sich in Zusammenarbeit mit Tiberiu Bleoanca. Die Galerie im Turm ist täglich, auch am Wochenende, zwischen 11 und 20 Uhr geöffnet.

Datum: 22. März 2019, Text: red, Bilder: Eric Tschernow, Courtesy Viviana Druga