Trödeln, shoppen und Upcycling beim Markt der Möglichkeiten

nAktionswochenende Informationen, Inspirationen und Lösungen zum Thema Nachhaltigkeit für Kinder

 

Am 6. und 7. April ist im FEZ in der Wuhlheide Trödeln, upcyceln & shoppen beim Markt der Möglichkeiten in der Zeit von 12 bis 18 Uhr angesagt. Gebrauchsgegenstände, Kinderkleidung, Schuhe (bis Größe 34) sowie Spielzeug, Brettspiele und Bücher gibt es beim trödeln. An inspirierenden Kreativstationen wird aus Alt Neu. Gemeinsam bauen Eltern und Kinder aus Zeitungen, Malerkrepp, Kartons und Stoffen Marionetten oder stellen aus einfachen Materialien Kreisel, Brett- und Geschicklichkeitsspiele her.

Bei der Aktion „Einfall statt Abfall“ bauen die Kleinen aus Müll Spielzeug. Und in der Nähwerkstatt schneidern sie Loops oder peppen ihre Kleidung durch kleine Details so auf. Der Verein „Murks? Nein, danke!“ geht spielerisch den Auswüchsen der Spielzeugindustrie nach und denkt mit den Kindern über Lösungen nach. Das Beste: Unter Anleitung werden hier heiß geliebte kaputte Spielsachen und Kinderprodukte wieder einsatzfähig gemacht. Auch in der Studiobühne im FEZ-Berlin dreht es sich an diesem Wochenende um Upcycling: In der Inszenierung des Theaters Jan Mixsa „Fritz Rasselkopf“ wird mit alten Töpfen, Tassen und Kannen gespielt, im Puppenstück „Pappelapapp“ zeigt das Amai Figurentheater, wie sich ein Pappkarton mit etwas Fantasie in einen Tiger, Drachen, Menschlein, Behausung oder in ein nimmersattes Krabbeltier mit Appetit auf Luftschlangen verwandeln kann…

Das Tagesticket: kostet drei Euro, Familien ab drei Personen: zahelen 2,50 Euro pro Person.

Datum: 1. April 2019, Text: Red, Bild: Thinstock/ istock marugod83

www.fez-berlin.de