Wenn der Kiez zur Bühne wird

Musik Fokusbezirk der Fête de la Musique ist in diesem Jahr Treptow-Köpenick.

Der Sommeranfang wird in Berlin, in Deutschland und in Europa wieder mit der Fête de la Musique gefeiert. Am 20. und 21. Juni werden erneut mehr als 100 Musikorte und Bühnen in allen Bezirken der Stadt am offiziellen Programm teilnehmen. Hunderte von Chören, Bands, Solisten und Ensembles spielen auf Bühnen und Plätzen, in Clubs und an Orten, wo normalerweise keine Musik stattfindet. Die Anmeldefrist für Musiker endet am 31. März. Für die Bewerbung reicht eine Nachricht per Mail an:

musik@fetedelamusique.de

Seit Beginn des Jahres 2019 haben sich bereits mehr als 100 Vereine, Clubs, Institutionen, Gewerbetreibende und Veranstalter gemeldet, die einen Musikort für die Fête gestalten wollen. Alle Konzerte finden bei freiem Eintritt statt und sind ein Geschenk ans Publikum. Die Anmeldefrist für die Veranstaltungsorte endete bereits Mitte März. Nachdem Lichtenberg im vergangenen Jahr im Fokus stand, wurde der Taktstock des Fokusbezirks nun an Treptow-Köpenick weitergegeben, wo es bereits in den letzten Jahren eine stetig wachsende Zahl an Orten und Teilnehmer zur Fête de la Musique gegeben hatte. Bezirksbürgermeister Oliver Igel, Kulturstadträtin Cornelia Flader, die Kulturamtsleiterin Annette Indetzki sowie der Tourismusverband Treptow-Köpenick unterstützen das Vorhaben und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Details über die einzelnen Orte, die Auftaktveranstaltung am 20. Juni und die auftretenden Künstler werden im April veröffentlicht. Mehr Informatonen zur diesjährigen Fête gibt es telefonisch beim Organisationsbüro oder auf der Aktionswebsite der Fête de la Musique.

Datum: 28. März 2019, Text: Rredaktion, Bild: Fete de la Musiqe / Kai Bienert

Telefon: (030) 27 90 75 88
www.fetedelamusique.de