Der Britzer Garten blüht auf

An diesem Wochenende ist das grüne Idyll von seiner schönsten Seite zu erleben.

Wenn die Narzissen und Traubenhyazinthen blühen, die Schachbrettblumen auf den Wiesen leuchten und Stiefmütterchen aus üppig bepflanzten Kübeln ihre Köpfe herausstrecken, dann ist der Frühling im Britzer Garten, Sangerhauser Weg 1, angekommen. Am 7. April, zwischen 15 und 17 Uhr, wird hier Saisoneröffnung gefeiert. Um 15 Uhr wird Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel (SPD) gemeinsam mit Parkleiterin Gabriele Kleuvers die Besucher am Festplatz begrüßen. Beide geben einen Ausblick auf das Veranstaltungsjahr 2019, das neben Konzerten, Blues, Rock, Tanz, Familienprogrammen und Umweltlernen natürlich wieder das große Highlight „Feuerblumen und Klassik Open Air“ beinhaltet und erst im Advent wieder sein Ende finden wird.

Beliebte Schlager

Die Band „Simone und ihr flotter Dreier“ sorgt anschließend auf der Bühne für gute Laune und lädt zum Mitsingen und Tanzen ein. Denn die vier Vollblutmusiker (Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang) spielen die schönsten Schlager und Rock’n’Roll-Hits aus den 50er- und 60er-Jahren. Am 8. April, 11 Uhr, schmücken Kinder der Schule am Sandsteinweg die Bäume auf der Obstwiese (Eingang Mohriner Allee). Diese Dekorationsaktion wird von mehreren Mitgliedern des Vereins „Freunde des Britzer Gartens“ unterstützt, die mit Leitern „bewaffnet“ große und kleine Ostereier in die hohen Äste hängen. Mehr als 1.000 bunte Ostereier begrüßen dann zum kommenden Fest die Gäste. Alle Besucher des Britzer Gartens sind eingeladen, den Osterschmuck möglichst bis Karfreitag durch bunte Ostereier zu ergänzen. Der Park-Eintritt beträgt drei, ermäßigt 1,50 Euro. Jahreskarteninhaber haben freien Eintritt.

Datum: 05. April 2019, Text: Sara Klinke, Bild: Grün Berlin GmbH