Gärten der Welt laden zum Kirschblütenfest

Tanz, Musik und kulinarische Genüsse an den asiatischen Gärten

Am 14. April von 12 bis 17 Uhr, laden die Gärten der Welt zum traditionellen Kirschblütenfest rings um die fernöstlichen Gärten ein. Asienfans können sich unter blühenden Kirschbäumen, bei asiatischer Kultur und in das Land der aufgehenden Sonne träumen.

Die Besucher erwarten in der Arena überlieferte Tänze in farbenfrohen Kostümen unter anderem mit dem Kaya-Tanzensemble aus Korea und dem Chinesischen Kunst- und Kulturverein. Zu den musikalischen Höhepunkten zählen Meister Liu, der alt ehrwürdige Lieder auf klassischen chinesischen Instrumenten, wie der Kürbisflöte oder Erhu, spielt und die Trommler von iki iki Taiko. Sie vertreiben den Winter endgültig mit ihren gigantischen Trommeln, und ausdrucksstarken Rhythmen. Mit dabei sind auch Sportler des Shorinji Kempo Berlin e.V., die die japanische Kampfkunst demonstrieren. Fans von Manga, Anime & Co. haben von 13 bis 15 Uhr auf der Wiese am Koreanischen Garten die Möglichkeit, sich vor fachkundiger Jury zu präsentieren und ihre Kunst vorzuführen.

Kulinarische Genüsse und handwerkliche Spezialitäten werden zahlreiche Händler auf dem gesamten Festgelände anbieten. Der EIntritt beträgt für Erwachsene sieben Euro, ermäßigt drei Eur. Inklusive Seilbahnnutzung kostete der Eintritt 9,90 Euro, ermäßigt 5,50 Euro. Jahreskartenbesitzer sowie Kinder bis zu fünf Jahren haben freien Eintritt. Tickets und weitere Infos unter gibt es im Internet hier

Datum: 10. April 2019, Text: Redaktion, Bild: Dominik Butzmann

‘MEhr Infos: Gärten der Welt