Neuer Bücherbus rollt durch Tempelhof-Schöneberg

Die Fahrbibliothek präsentiert hochmodernes Medienmobil.

290 PS hat er unter der Haube, eine halbe Million Euro hat er gekostet und er wurde lange herbeigesehnt: Tempelhof-Schöneberg hat einen neuen Bücherbus! Das zwölf Meter lange und gut drei Meter hohe Gefährt steht bereits in seiner Garage im „Eva-Maria-Buch-Haus“ bereit.

Mit der Außengestaltung sei er ein Hingucker auf den Straßen und mit seiner medialen Ausstattung im Überholmodus, teilt das Bezirksamt mit. Ein Online-Rechercheplatz, Monitor mit PC-Anbindung, Internet und freies W-LAN, LED-Beleuchtung, Multifunktionsdrucker sowie der Bibliotheks-Online-Katalog OPAC sind im neuen Bücherbus mit an Bord. Der Rollstuhllift ermöglicht auch Nutzern mit Rollator und Kinderwagen einen barrierefreien Zugang. Zusatzheizung und Klimaanlage sollen in allen Jahreszeiten eine gute Aufenthaltsqualität garantieren. Mit rund 4.000 Medien wird die mobile Bibliothek ausgestattet: Ein umfangreiches Zeitschriftenangebot für Kinder und Erwachsene, Blu-rays, DVDs, Hörbücher, E-Book-Reader, Musik-CDs, Hörspiele sowie eine Vielzahl an Spielen für die ganze Familie und ein großes Angebot an Büchern für Schule, Freizeit, Aus- und Weiterbildung warten auf die Nutzer.

Burkhard Kajewicz, Leiter der Fahrbibliothek, ist erleichtert: „Sonderanfertigungen brauchen ihre Zeit, doch viel länger hätte der 27 Jahre alte Bus, der rund 133.000 Kilometer gefahren ist, nicht mehr durchgehalten. Der Neue erfüllt die Abgasnorm Euro 6d – damit kann der Haltestellenplan um zwei Haltestellen, die in der Umweltzone liegen, erweitert werden und auch die Teilnahme an bezirklichen Straßen- und Stadtteilfesten ist wieder möglich.“ Am 18. Mai wird der Bus feierlich eingeweiht. Der neue Fahrplan und aktuelle Infos gibt es hier.

Datum: 17. April, Text: red, Bild: Pressestelle Tempelhof-Schöneberg