Frohe Ostern in den Kiezen

In Berlin locken zahlreiche Märkte, Osterfeuer und Abenteuer für Kinder.

Was wäre Ostern ohne die Eiersuche, die traditionellen Osterfeuer oder einen bunten Osterkranz? Berlin bietet über die Feiertage zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein, um das Osterfest zu einem Vergnügen für die ganze Familie zu machen. Ob Rummel, Märkte oder Osterausflüge mit Kindern – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

In Mitte zieht der alljährliche Ostermarkt Besucher auf den Alexanderplatz. Osterbäume, viele frühlingshaft geschmückte Verkaufsstände, ein Streichelzoo, Handwerkerhütten mit Schauvorführungen, Weinstände, Gasthäuser, ein Biergarten an der Musikbühne und mehr laden zum Bummeln und Genießen ein. Seit 2009 gibt es an dieser Stelle auch ein Ostereierhaus mit mehr als 5.800 umhäkelten Ostereiern an den Außen- und Innenwänden zu bestaunen. Der Markt am Alex hat noch bis zum 5. Mai, täglich von 10 bis 22 Uhr, für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Der andere große Berliner Ostermarkt findet bis zum 28. April am Breitscheidplatz statt. Neben dem menschengroßen Osterhasen „Mr. Bunny“ gibt es ein buntes Hasenstübchen und einen großen Ostergarten sowie ein nostalgisches Kinderkarussell für die kleinen Besucher.

Ostern mit Kindern

Ein buntes Programm für die ganze Familie bietet die Alte Fasanerie in Lübars, Fasanerie 10. Am Ostermontag, 12 bis 16 Uhr, feiern Eltern und Kinder hier gemeinsam ein Osterfest mit Bastelaktionen, Spielen und der obligatorischen Ostereiersuche. Wer Lust hat, mitzumachen, kann einfach vorbeikommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Viel erleben können Kinder auch im Ökowerk im Grunewald. Am Ostersonntag gehen große und kleine Entdecker auf die Suche nach dem Osterhasen. Startpunkt ist um 14 Uhr an der Teufelsseechaussee 22. Von hier führt Waldläufer Antonius Gockel-Böhner durch Berlins größten Wald. Erwachsene zahlen vier, Kinder drei Euro.

Stimmungsvolle Osterfeuer

Natürlich locken auch an diesem Ostersamstag wieder einige traditionelle Osterfeuer. Im Britzer Garten wird das Feuer um 18 Uhr am Seeufer gezündet. Die Freiwillige Feuerwehr Neukölln sorgt für Sicherheit, während die Band „Velvet Cats“ die Unterhaltung übernimmt. Für Kinder besteht derweil die Möglichkeit, einen echten Löschzug von innen zu erkunden. Der Parkeintritt kostet drei Euro. Kostenlos ist das Osterfeuer in Frohnau, das um 17 Uhr auf dem Zeltinger Platz entzündet wird. Bis 22 Uhr können sich Besucher an der Feuerstelle versammeln und gemeinsam den Winter verabschieden. Im Tierpark Berlin beginnt das österliche Treiben am 20. April um 18 Uhr. Für zehn Euro gehen Kinder und Eltern erst auf Entdeckungstour durch den Tierpark, bevor sie den Abend am gemütlichen Osterfeuer ausklingen lassen.

Tipp für Oster-Muffel

Wer den Oster-Feierlichkeiten so gar nichts abgewinnen kann, für den halten die Berliner Museen an den Feiertagen einige Programmhöhepunkte bereit. Der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50-51, etwa präsentiert aktuell die Schau „Emil Nolde – Eine deutsche Legende. Der Künstler im Nationalsozialismus“, die sich erstmals mit der ideologischen Haltung des Expressionisten beschäftigt. Der Eintritt zur Ausstellung kostet acht, ermäßigt vier Euro.

Datum: 19. April 2019, Text: Katja Reichgardt, Bilder: iStock/Getty Images Plus/Deagreez & Sasiistock