Ostern im Jagdschloss Grunewald

Märchentheater und anschließende Ostereiersuche.

Wer noch keine Pläne für den Ostermontag hat, der kann sich im Jagschloss Grunewald, Hüttenweg 100, mit seinen Kindern auf Eiersuche begeben oder dem Grimm’schen Märchen vom Fischer und seiner Frau lauschen.

Äußerst lebendig und sehr lustig verspricht es an diesem Osternachmittag für die ganze Familie zu werden, wenn Kerstin Otto und Kris Rogers das Märchen spielen: Ein armseliger Fischer angelt im Meer einen Butt, der als verwunschener Prinz um sein Leben bittet. Der Fischer zeigt Erbarmen und lässt ihn wieder frei. Als Ilsebill, seine Frau, dies hört, drängt sie ihren Mann, den Butt erneut zu rufen, damit dieser ihre Wünsche erfüllt. Der Butt zeigt sich großzügig. Aber Ilsebill will mehr…. Im Anschluss an das Märchen findet dann im Schlossgarten eine kleine Ostereiersuche statt. Wer Lust hat, kann zudem um 14 Uhr oder 16.30 Uhr an einem Schlossrundgang teilnehmen. Die Schlossbesichtigung ist für alle Veranstaltungsbesucher kostenfrei.Und auch in den kommenden Monaten gibt es im Schloss ein buntes Programm für Groß und Klein. Dabei kommen vor allem Märchenliebhaber ab vier Jahren auf ihre Kosten. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sonntagsmärchen“ werden an jedem letzten Sonntag im Monat Geschichten mit verschiedenen Schauspielern aufgeführt. Als ganz besonderes Highlight wird am 15. und 16. Juni im Jagdschloss Grunewald das Märchenblütenfest gefeiert.

Noch mehr Tipps für die Ostertage in Charlottenburg-Wilmersdorf und ganz Berlin lesen Sie auf unserer Seite 3.

Datum: 19. April 2019, Text: Katja Reichgardt, Bild: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg