Neukölln: Neuer Markt für gerettete Lebensmittel

Nachhaltigkeit: Sirplus übernimmt foodoutlet24 an der Karl-Marx-Straße.

Nachdem im September 2017 der erste Rettermarkt für Lebensmittel von Sirplus in Charlottenburg eröffnet wurde, auf den im vergangenen Jahr zwei weitere Standorte in Steglitz und Friedrichshain folgten, konnten auch in Neukölln seit dem letzten Sommer im foodoutlet24 an der Karl-Marx-Straße 108 Lebensmittel gerettet werden. Der Gründer des Social Impact Start-ups Sirplus, Raphael Fellmer, hat sich über die Initiative der foodoutlet24-Gründer gefreut: „Es ist toll, wenn sich noch mehr Menschen für Lebensmittelwertschätzung einsetzen. Nur gemeinsam können wir es schaffen, dass alle produzierten Produkte auch gegessen werden.“

Seither hätten sich Sirplus und das foodoutlet24 in verschiedenen Dingen unterstützt und geholfen sowie Waren ausgetauscht. Nun hat der ehemalige foodoutlet24-Laden unter dem Namen der Retterkette Sirplus neu eröffnet. Dazu wurde das Sortiment an der Karl-Marx-Straße 108 verdoppelt. „Viele unserer Kunden haben nach einem Sirplus-Standort in Neukölln gefragt und deswegen freuen wir uns, ihnen diesen Wunsch nun
erfüllen zu können“ heißt es seitens des Unternehmens. Sirplus übernimmt das komplette Sortiment, die
Inneneinrichtung sowie zwei Mitarbeiterinnen des foodoutlet24. Zusätzlich zum bereits bestehenden
Sortiment werden mehr als 100 neue Produkte dazukommen.

Außerdem wird es täglich gerettetes Obst und Gemüse vom Berliner Großmarkt sowie vom Bio Partner Querfeld geben. Eine große Auswahl an Molkereiprodukten wird fünf Mal pro Woche bei Metro abgeholt. Metro sei Partner der ersten Stunde und biete den Lebensmittelrettern all das an, was die Tafel nicht abholt. Weitere Infos gibt es im Internet.

Datum: 23. April 2019, Text: red, Bild: Sirplus