Frühlingswanderung durch die Falkenberger Feldmark

Ökologin Nicola Rudow führt durch die Obstbaumalleen im grünen Norden des Bezirks.

Hohenschönhausen hat viel mehr zu bieten, als Plattenbauten, weite Plätze und breite Straßen. Davon können sich die Teilnehmer der Frühlingswanderung in Falkenberg überzeugen.

14 Sonnenschein, warme Temperaturen und aus den Bäumen fällt verblühter Blüten-„Schnee“. Das sind die Zutaten für diesen Kurztrip unter den Obstbaumalleen, die der Naturschutzverein Malchow für den 5. Mai ankündigt. Dabei wird es genügend Gelegenheit geben, den Stress der Woche von sich abfallen zu lassen und die blühende und bunte Natur zu genießen.

Bei dieser stimmungsvollen Wanderung mit Ökologin Nicola Rudow in der Falkenberger Feldmark erfahren die Teilnehmer einige Neuigkeiten und Wissenswertes zu den blühenden Obstbaumalleen und den Bäumen auf den Streuobstwiesen entlang der Wege. Natürlich werden auch andere Naturdetails von der Expertin erläutert.

Die Wanderstrecke selbst ist sportlich gesehen nicht besonders anspruchsvoll angelegt und mit fünf Kilometern auch für Teilnehmer im Spaziertempo gut zu bewältigen, Los geht es an diesem Sonntagnachmittag um 14 Uhr. Der Treffpunkt ist an der Ecke Dorfstraße/Stegeweg in Falkenberg.

In der Nähe hält auch die Buslinie 197. Mehr Infos gibt es telefonisch oder online.

(030) 92 79 98 30

Datum: 2. Mai Text: Stefan Bartylla Bild: Nicola Rudow