Planungsparty und Kiezspaziergang

Viele Veranstaltungen zum Tag der Städtebauförderung.

Zu einer Planungsparty am Spielplatz hinter der Thomas-Mann-Straße 2-12 lädt das Stadtentwicklungsamt Pankow am 11. Mai, von 14 bis 17 Uhr, alle Anwohner und interessierten Bürger ein. Dort besteht die Gelegenheit, sich die bisherige Planung zur Erneuerung des Spielplatzes vorstellen zu lassen, aber auch Wünsche und Vorschläge zur Auswahl der Spielgeräte zu äußern.

Der Nachmittag wird begleitet durch Musik von den Samba-Kids, Seifenblasenakrobatik und Kinderschminken. Vertreter des Stadtentwicklungsamtes, der beauftragen Planungsbüros und der Gebietsbeauftragten stehen für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Bürgerbeteiligung stärken

Die Planungsparty am Spielplatz ist eine von 52 Veranstaltungen, die im Rahmen des
Tages der Städtebauförderung am 11. Mai in elf Berliner Bezirken geplant sind. Gemeinsam initiiert von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag und Deutschem Städte- und Gemeindebund, findet diese Tag bundesweit zum fünften Mal statt.

Ziel des Ganzen ist die Stärkung der Bürgerbeteiligung bei Vorhaben der Städtebauförderung. Allein im vergangenen Jahr beteiligten sich rund 500 Kommunen. In mehr als 650 Veranstaltungen erlebten die Bürger, was mit den verschiedenen Programmen der Städtebauförderung in ihrer Stadt erreicht wird.

Besondere Gelegenheit

Mitten im sich dynamisch als Wohn- und Gesundheitsstandort entwickelnden Stadtteil Buch liegt das ehemalige Krankenhaus der Stasi. Teilnehmer aus dem Kiez haben die besondere Gelegenheit, sich von Zeitzeugen durch den Ort führen zu lassen. Staatssekretär Sebastian Scheel und Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn sind um 11 Uhr dabei.

Die Rundgänge enden mit einer Ausstellung zum Stadtumbau. Drei Führungen: 11, 12, 13 Uhr, bei der notwendigen Anmeldung bitte gewünschte Uhrzeit angeben.
(030) 88 59 14 32

Die denkmalgeschützte Siedlung Carl Legien wurde 2008 in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen. Die Wohnstadt aus den 1920er Jahren setzte Maßstäbe für den sozialen Wohnungsbau und avancierte zur Blaupause für Neues Bauen in Berlin.

Der Quartierspaziergang beleuchtet von 10.30 bis 12.30 Uhr historische Aspekte, führt durch Innenhöfe sowie eine Musterwohnung und informiert über realisierte und anstehende Sanierungen mit dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz. Anmeldung erforderlich.
(030) 44 36 36 47

Offene Türen

Der Tag der Städtebauförderung ist ein Tag für uns alle. Die Bürger können erleben, was Städtebauförderung in ihrem Quartier bewirkt. Und sie können sich aktiv beteiligen, sich informieren, ihre Bedürfnisse formulieren, mitmachen. Denn nur so wird aus dem Lebensumfeld ein Zuhause, ein ‘Wir im Quartier’!“, so Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat.

Der Tag der Städtebauförderung sei ein Tag der offenen Tür. „Baustellenbesichtigungen oder Stadtteilführungen eignen sich dafür genauso wie Stadtteilfeste oder Planungswerkstätten. Wichtig sind die Beteiligung und das Mitmachen der Menschen vor Ort“, so Seehofer. Das vollständige Programm findet sich im Netz.

Datum: 5. Mai 2019 Text: Manfred Wolf Bild: Ulf Teichert