Berliner Klassiker in jazzig-modernem Sound

Konzert Blanchette befreit albekannte Chansons vom Staub der Geschichte.

Bekannte deutsche Chansons im jazzigen Gewand darf das Publikum am 26. Mai in der Studiobühne des Marzahner Freizeit-Forums erwarten. „Blanchette“ nennt sich die niederländische Künstlerin Blanche Elliz (Gesang und Akkordeon), die sich von ihren Lieblingsmusikern Peter Schenderlein (Klavier), Carsten Schmelzer (Bass) und Daniel „Topo“ Gioia (Percussion) an diesem Abend begleiten läßt.
.
Geboren in Amsterdam, lebt Blanche Elliz seit vielen Jahren in Berlin und hegte schon lange einen Wunsch: Chansons zu singen, die eng mit Berlin verbunden sind. Das erfüllt sich die vielseitige Sängerin mit jedem Blanchette-Konzert und „beamt“ Marlene, Zarah und Hilde in die heutige Berliner Szene.

Befreit von Staub der Geschichte erscheinen die Chansons im zeitgemäßen Sound: jazzy, cool und trotzdem voller Leidenschaft. In musikalisch frischen Neuinterpretationenzeigt sich Blanchette an diesem Abend humorvoll und charmant im Umgang mit ihrem Publikum, souverän und professionell und in Stimme und Ausstrahlung beeindruckend nah an ihren Vorbildern. Vielen Zuschauern dürfte Blanche Elliz und Peter Schenderlein bereits als leading Lady und Keyboarder der Band Rumpelstil bekannt sein.

Die zeichnen schließlich auch für das legendäre jährliche Taschenlampenkonzert in der prall gefüllten Waldbühne vernatwortlich. Das Konzert im Marzahner Freizeitforum am Victor-Klemperer Platz beginnt am 26. Mai um 19.30 Uhr. Der Eintritt: kostet 22 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse 24 Euro.

Datum: 15. Mai 2019, Bild: Fabian Ehinger, Text: red