Wedding startet in die Freiluftsaison

Freilichtkino Rehberge zeigt wieder Filme unter Sternenhimmel.

Wenn die Freibäder und Open-Air-Kinos der Stadt wieder ihre Türen für Besucher öffnen, ist der Sommer nicht mehr weit. Nachdem die meisten Berliner Freibäder bereits in die Saison gestartet sind, ziehen jetzt die Freiluft-Bühnen nach.

Am 17. Mai beginnt auch das Programm in einem der größten Open-Air-Kinos Berlins, dem Freiluftkino Rehberge, Windhuker Straße/Ecke Petersallee. Zu sehen gibt es neben altbewährten Klassikern auch wie gewohnt einige der großen Kino-Erfolge der vergangenen Monate, darunter natürlich viele Oscar-Gewinner wie „Green Book“, „A Star is Born“ oder „Roma“. Zum Saisonstart wurde bereits das Freddy Mercury Biopic „Bohemian Rhapsody“ gezeigt. Hinzu kommen in den kommenden Monaten aktuelle deutsche Kino-Filme. Die Saison läuft bis zum 7. September.

1.500 Plätze unterm Sternenhimmel laden im Volkspark zum entspannten Filmvergnügen ein. Für Spontane bietet sich am Wochenende auch ein Abstecher ins Freiluftkino Kreuzberg an, wo am 18. Mai, ab 20 Uhr, der Eurovision Song Contest live aus Tel Aviv übertragen wird. Der Einritt ist frei, mitgebrachte Getränke und Speisen sind an diesem Abend hingegen nicht erlaubt. Die Karten-Preise bleiben laut Veranstaltern in diesem Jahr stabil, liegen also weiterhin bei 7,50 Euro. Wer mehr über das Programm in diesem Sommer erfahren möchte, findet alle Informationen im Netz.

Datum: 17. Mai 2019, Text: Redaktion, Bild: Piffl Medien