SPD-Protest gegen Bankenschließung

Neue Filialschließungen sind geplant.

Der zunehmende Wegfall von Bankfilialen sorgt auch in vielen Marzahn-Hellersdorfer Kiezen für Ärger. Zuletzt erklärte die Berliner Sparkasse, einige ihrer Filialen im Bezirk, darunter die an der Mehrower Allee, an der Allee der Kosmonauten und an der Oberfeldstraße, schließen zu wollen. Vor allem ältere Anwohner nutzen nach wie vor den Service vor Ort. Sie müssten weite Wege auf sich nehmen, um zum nächstgelegenen Standort zu gelangen. Gegen die Schließung der drei Filialen wehrt sich nun auch die SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. „Alle Berliner müssen Zugang zu wichtigen Dienstleistungen haben, egal in welchem Kiez sie leben. Berlin ist weit mehr als nur die Innenstadt, die Menschen in den Außenbezirken dürfen nicht abgehängt werden“, erklärt der Abgeordnete Sven Kohlmeier. Seine Parteikollegin Iris Spanger kündigt Gespräche mit der Sparkasse an. „Im letzten Jahr konnte ich für die Sparkassenfiliale am Hultschiner Damm eine pragmatische Lösung für die Bürger verhandeln. Wir werden nun neue Gespräche mit der Sparkasse zu den derzeit diskutierten Filialen führen.“

 

Datum: 1. Juni 2019, Text: Redaktion, Bild: Getty Images/ Michael Jay