Tanz und Musik macht Schule

Schüler üben in der Landesmusikakademie.

Mitte Mai übernahmen die Schüler der Lichtenberger Hermann-Gmeiner-Schule das Zepter auf den Bühnen, in den Sälen und den Proberäumen im FEZ in der Wuhlheide. Eine Woche lang sangen, trommelten, spielten und tanzten mehr als 500 Mädchen und Jungen in den Räumen der Landesmusikakademie, die im großen FEZ-Haupthaus untergebracht sind. Kreativer Tanz, Lieder und Singspiel, eine Percussion-Reise, ein Samba-Orchester, Rap und Capoeira lauteten die Tanz- und Musikkurse, an denen sich die Grundschüler beteiligen durften. Am Abschlusstag gab es dann die große Aufführung im riesigen Astrid-Lindgren-Saal des Hauses. Hier durften rund 600 Eltern, Freunde und Verwandte dabei zuschauen, was die Kinder im Lauf der Woche gelernt und einstudiert hatten.

 

Intensives Training

Deria (9), Jasmin (8), Willy (8) und Alexander (7) hatten die ganze Woche hindurch eine Menge Spaß beim Hip-Hop-Training. Bei den Übungen in der Gruppe ging es auch darum, die Bewegungen exakt aufeinander abzustimmen. „Die Kinder müssen sich beim Tanz aufeinander verlassen können“, sagt Hakim, der als Hip-Hop-Dozent die Kids fünf Tage lang in Schwung brachte und mit ihnen eine Choreographie zum Fortnite-Song „Oldtown Road“ einstudierte. „Hip-Hop ist die beliebteste Musikkultur auch bei den jüngeren Kindern“, sagt der 27-Jährige.

 

Tolle Geschichten in Musik verpackt

 

„Etwas nervös bin ich da schon“, gesteht da der achtjährige Willy vor dem großen Auftritt. „Auch die Überwindung vor dem Auftritt ist Teil des Konzepts“, erklärt Hakim dazu. Im benachbarten Proberaum steht Trommeln auf dem Programm. Mamadou Mbaye leitet hier den Percussion-Kurs mit rund 20 Grundschülern. Die Kinder kommen aus Afghanistan, Syrien, Russland, Deutschland und der Türkei. Alle lauschen gespannt dem Senegalesen, wenn er die Geschichten erzählt, die zu den Trommelrhythmen später in westafrikanischer Mundart gesungen werden sollen.

„Das, was ich mit Erwachsenen in Kursen über Wochen hinweg einstudiere, schaffen Kinder hier in wenigen Tagen“, erklärt Mbaye, der bereits seit mehr als 30 Jahren Musik und Tanz unterrichtet. Man müsse in jedem Kurs erst einmal den Charakter der Kinder herausfinden. Wenn das gelingt, dann kann man sie auch mit einer Musik-Idee „impfen“, sagt er über seine Form des Unterrichts. Die Veranstaltungswoche der Landesmusikakademie des FEZ soll auch in Zukunft die Leidenschaft für Musik bei Kindern entfachen.

 

Datum: 1. Juni 2019, Text und Bild: Stefan Bartylla