Marzahn-Hellersdorf feiert runden Geburtstag

Bezirk lädt zur Party mit großem Programm.

Marzahn-Hellersdorf feiert seinen 40. Geburtstag und der Bezirk hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um dieses Jubiläum auch im großen Rahmen zu zelebrieren. Die große Sause dazu steigt am 15. Juni ab 14 Uhr in den Gärten der Welt. 600 Künstler sowie 73 Vereine, Partner und Initiativen sind zu dieser Riesen-Party eingeladen, zu der auch bis zu 25.000 Besucher erwartet werden. Los geht es um 14 Uhr mit einer großen Kuchentafel, zu der Bürgermeisterin Dagmar Pohle sowie Stadträte und andere Prominenz aus dem Bezirk leckeres Gebäck kostenfrei verteilen werden.

Bis 18 Uhr ist an diesem Nachmittag das Gelände zwischen Koreanischen und Orientalischen Garten der Hot-Spot zahlreicher Aktivitäten für die ganze Familie. Hier einige der Highlights des Nachmittagsprogramms: Der Kinderzirkus Cabuwazi präsentiert seinen Workshop, es gibt einen Kita-Grand-Prix, der Chor der Berliner Polizei wird eine Gesangseinlage geben, die Stadtkapelle der Partnerstadt Lauingen wird aufspielen und auch der Marzahner „Piano-Man“ und Youtube-Star Thomas Krüger wird bei seinem Auftritt ordentlich in die Tasten hauen.

Das Abendprogramm

In der großen Arena auf dem ehemaligen IGA-Gelände bilden ab 18 Uhr die großen Bands den Rahmen für einen tollen Konzertabend: Rockpoet, Singer-Song-Writer, Chansonnier und Troubadour Tino Eisbrenner und seine Band geben den Start in den Konzert-Abend ab 19.45 Uhr. Danach folgen Gundermanns Seilschaft mit ihren zeitlosen Gundi-Texten und auch neuen Hits um 20.45 Uhr, ehe ab 21.20 Uhr der Haupt-Act des Show-Abends steigt. Das zweistündige Konzert des Pop-Duos „Glasperlenspiel“ dürfte beste Voraussetzungen für den Erfolg eines zauberhaften Konzertabends unter freiem Himmel versprechen.

Die Anreise

Zu diesem Geburtstag werden rund 25.000 Besucher auf dem gesamten Gelände erwartet. Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr – Parkplätze rund um das Gelände sind erfahrungsgemäß schnell belegt. „Mit Bus und Bahn bis zur Seilbahn und dann in die Gärten der Welt schweben“, lautet dazu die Anreiseempfehlung der Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle. Ein Plan, der an diesem Tag nicht ganz reibungslos umsetzbar ist, da noch Ersatzverkehr zwischen den Bahnhöfen Wuhletal und Cottbusser Platz besteht. Eine zusätzliche Option bietet da die Anreise mit dem Bus X69 ab U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz. Der hält auch direkt vor dem Eingang Blumberger Damm. Für die Rückfahrt wird die Seilbahn übrigens bis weit über 23 Uhr hinaus verkehren. Als Geburtstagsgeschenk für alle Marzahner hat die Grün Berlin GmbH an diesem Tag für alle Gäste den Eintrittspreis in die Gärten der Welt auf drei Euro (ermäßigt 1,50) heruntergesetzt.

Tickets gibt es hier

Datum 8. Juni 2019, Text und Bilder: Stefan Bartylla