Kino im Kiez: „Fair Traders“

Faire und nachhaltige Unternehmen aus Tempelhof-Schöneberg stellen sich vor.

Unter dem Motto „FAIRändere Dich!“ organisieren Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und die Wirtschaftsförderung einen Filmabend im Rathaus Schöneberg. Am 12. Juni, ab 19 Uhr, wird der Film „Fair Traders“ im im Kinosaal (Raum 139) gezeigt. Hier werden Unternehmer, die sich für Gerechtigkeit und den fairen Handel einsetzen, vorgestellt.

Obwohl Unternehmen unter dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft stehen, zeigen diese Beispiele, dass es möglich ist, faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Produktionen zu schaffen und gleichzeitig mit dem Markt mithalten zu können. Im Anschluss des Films werden zwei Unternehmerinnen aus Tempelhof-Schöneberg einen Einblick geben, wie sie es schaffen, Fairtrade umzusetzen.

Stefanie Holtz von der Fair-Trade-Goldschmiede ORONDA und Nina Wood von ia io – Biobettwäsche werden aus ihrer Erfahrung berichten. „Wirtschaft geht auch fair und nachhaltig! Als Wirtschaftsstadträtin liegt es mir besonders am Herzen, auf dieses Thema aufmerksam zu machen“, sagt Schöttler. Das Engagement der Unternehmen im Bezirk sei sehr groß. „Es freut mich, dass wir zwei Unternehmerinnen begrüßen dürfen, die uns zeigen, wie ein Unternehmen fair und nachhaltig werden kann. Auch Konsumenten werden bewusster und hinterfragen bei ihrem Einkauf, wo die Produkte herkommen und wie sie hergestellt wurden. Wir sind auf jeden Fall auf dem guten Weg“, so Schöttler weiter.

Wer mehr erfahren will, ist am 12. Juni ins Rathaus eingeladen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um vorherige Anmeldung wird aber gebeten.

Datum: 11. Juni 2019, Text: red, Bild: Real Fiction Filmverleih e.K